30.08.2016, 09:57 Uhr

140 Kameraden im Einsatz: Bauernhof stand in Waidhofen in Flammen

(Foto: FF/Steinbach)
WAIDHOFEN/YBBS. Als in der Früh in ganz Waidhofen die Sirenen heulten, ging man noch von einem Waldbrand am Glatzberg aus. Diese Meldung aus dem Notruf entpuppte sich aber rasch als Irrtum. In einem landwirtschaftlichen Gebäude fing das Nebenobjekt Feuer. Durch die große Anzahl an trockenen Strohballen stand noch vor dem raschen Eintreffen der Feuerwehren der Stall in Vollbrand. Zum Glück konnten noch alle Tiere rechtzeitig gerettet werden.

Mit einem umfassenderen Löschangriff konnte der Brand aber rasch eingedämmt werden, so dass das Wohnhaus gerettet werden konnte. Von umliegenden Häusern wurden Zubringerleitungen gelegt um die Wasserversorgung sicher zu stellen. Die Nachlöscharbeiten werden noch den ganzen Tag andauern, da mit schwerem Gerät erst das Brandgut zerlegt werden muss um an die verbleibenden Glutnester zu kommen. Das Nebenobjekt brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Im Einsatz standen 140 Mann von 7 Feuerwehren mit 20 Fahrzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.