25.09.2014, 12:16 Uhr

Ein Augenarzt fürs Waidhofner Krankenhaus

Klemens Eibenberger, Melitta Niederreiter, Peter Niederreiter, Christine Riess, Helmut Krenn , Doris Fahrnberger-Schober, Martin Kaiser, Andreas Krauter (Foto: LKH Waidhofen)
Während der Umbauarbeiten des Landeskrankenhauses Waidhofen/Ybbs waren die Räumlichkeiten der Pflegedirektion im Schwesternheim des Klinikums untergebracht. Nach Abschluss der Bautätigkeiten und der Übersiedelung der Pflegedirektion und der Kaufmännischen Direktion in das Hauptgebäude stand nun eine Fläche zur Verfügung, für deren Nachnutzung eine für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung wichtige Lösung gefunden wurde.


Bauarbeiten im vollem Gang

Augenarzt Peter Niederreiter konnte gewonnen werden, seine Kassenordination für Augenheilkunde und Optometrie in die frei gewordenen Räumlichkeiten zu verlegen. In Abstimmung mit Peter Niederreiter erfolgte die Planung der neuen Ordination und die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gang. „Es besteht eine klare Trennung zwischen der Ordination und dem Landesklinikum hinsichtlich Befunderhebung und betriebsorganisatorischen Abläufen“, so der ärztliche Direktor des LK Waidhofen/Ybbs, Klemens Eibenberger. „Die Nähe zum Haus ist jedoch ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung des Fachschwerpunktes für Augen am LK Waidhofen/Ybbs“ erklärt Eibenberger.

Sinnvolle Nachnutzung

„Die Nachnutzung von Räumlichkeiten in Strukturen von Krankenhäusern, im Sinne einer Ordination, ist ein erster Schritt eines modernen Kooperationskonzeptes zwischen niedergelassenen ÄrztInnen und Krankenanstalten“, erklärt Dipl. KH-Bw. Helmut Krenn, kaufm. Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding. Die Verbesserung der Patientenversorgung ist mir immer ein Anliegen gewesen. Durch die neuen Praxisräumlichkeiten möchte ich mit meinen Mitarbeitern diesem Ziel näher kommen. Ich danke der Landeskliniken Holding für die Unterstützung der Idee und der Krankenhausführung für die Umsetzung“, erklärt Dr. Peter Niederreiter.
Die Umbauarbeiten schreiten zügig voran. Die Übersiedelung der Ordination ist für Jänner 2015 geplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.