02.10.2016, 01:08 Uhr

Eisenbahn-Museum Ybbsitz gibt starkes Zeichen.

Ybbsitz: bahnhof | https://www.youtube.com/watch?v=k1NBj7Aij7o&featur... Die Zerstörung der Ybbstalbahn ist in letzter Zeit in weiten Bereichen durchgeführt worden, ob alles dabei rechtmäßig zuging wird die Zukunft weisen. Doch eines ist sicher: Mehrere Brücken und Bahnhöfe stehen seit Jahren unter Denkmalschutz und müssen der Nachwelt in guter Verfassung erhalten werden. So sieht es das Bundesgesetz in Österreich vor. Zwei Bahnhofsgebäude stehen in Ybbsitz unter Denkmalschutz: Der Bahnhof und das Heizhaus. Hier wird in nächsterZeit entschieden, was aus denkmalrechtlichen Gründen zu geschehen hat und wer das so einzigartige Eisenbahnmuseum am Bahnhof finanziell erhalten wird. Am 1. Oktober 2016 war das Museum für eine besondere Aktivität geöffnet, der Vorstellung von Produkten, die auf die Ötscherregion bezug nehmen. Ybbsitz ist seit der N.Ö. Landesausstellung "Ötscherr-Reich" zu diesem Gebiet zugehörig. Die Ötscherbärin, ein bekanntes Maskottchen des Ötschergebietes stellte die neue Ötscherbär Bio Schokolade vor. Museumsleiter Herbert Marko intonierte erstmals öffentlich die Titelmelodie von "Eisenbahn-Romantik", aber es wurden auch ernste Themen erörtert. Das betraf vor allen Dingen den Denkmalschutz. Wie wird das dem gesetzlichen Denkmalschutz entsprechende "Nachnutzungskonzept" der Gemeinde Ybbsitz für dieses historische Areal aussehen. Kommt es zu einer echten Begegnungsstätte im Zusammenhang mit der Ybbstalbahn, welche 100 Jahre klang Reichtum und Lebensqualität in das Tal brachte ? Es wäre zu hoffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.