11.09.2014, 13:51 Uhr

Fahrzeugsegnung mit "Brandeinsatz" in Biberbach

(Foto: Gregor Leitner)
Ein gemeinsamer Festakt stand bei der Freiwilligen Feuerwehr Biberbach und dem Roten Kreuz Bezirksstelle St. Peter/Au an. Der Grund hierfür war ein äußerst erfreulicher, fand doch die Segnung der beiden neu in Dienst gestellten Einsatzfahrzeuge statt.
Konkret handelt es sich bei den Fahrzeugen um ein Hilfeleistungsfahrzeug und eien Krankentransportwagen, die nun offiziell für ihre Verwendung als Einsatzfahrzeuge gesegnet wurden.

Ehrenzeichen für den Kommandanten

In diesem Rahmen wurde Kommandant Johann Simmer das Ehrenzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes in Bronze durch VPRÄS Armin Blutsch verliehen.
Im Anschluss bestand die Möglichkeit alle Einsatzfahrzeuge zu besichtigen und bei fachkundigen Einsatzkräften Detailfragen zustellen. Zusätzlich standen auch die Tore des Feuerwehrhauses offen, um einerseits die einzelnen Räumlichkeiten zu besichtigen und sich über die zahlreichen Sachgebiete zu informieren.

"Einsatz" für Feuerwehr und Rotes Kreuz

Nach dem Festakt wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz dann zu einem „Einsatz“ alarmiert. Durch einen Fahrzeugüberschlag kam es zu einem PKW-Brand mit zwei verletzten Personen. Mithilfe der ausgezeichneten Zusammenarbeit unter den Einsatzkräften konnte das Übungsszenario rasch bewältigt werden.
Rot-Kreuz Bezirksstellenleiterin Kathrin Latschenberger und Feuerwehr-kommandant Johann Simmer kommentierten die Einsatzvorführung vom Ausrücken der Einsatzkräfte, über die Versorgung der Verletzten und der Brandbekämpfung, bis hin zur abschließenden Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.
Danach ließ man den ereignisreichen Festtag gemütlich ausklingen und genoss den sonnigen Septembertag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.