17.07.2017, 10:19 Uhr

Festgefahren: Weistracher Florianis holen Fahrzeug aus Graben

(Foto: FF Weistrach)
WEISTRACH. Auf einer schmalen Straße fuhren ein Traktor mit Doppelschwader und eine Autolenkerin aneinander vorbei, wobei die Lenkerin mit ihrem Fahrzeug in den Straßengraben fuhr. Genau an dieser Stelle befand sich ein betonierter Wasserablaufschacht, den die Lenkerin mit ihrem Fiat erwischte und dabei stecken blieb, berichtet die Feuerwehr Weistrach, die nach Hartlmühl alarmiert wurde.

Der ebenfalls anwesende ÖAMTC sicherte das Fahrzeug mit der Seilwinde. Die Feuerwehr Weistrach führte nach der Unfallstellenabsicherung die behutsame Bergung mittels Hebekissen durch. Dabei wurden die Hebekissen aufgeblasen und das Fahrzeug mit Holz unterbaut. Nachdem das Fahrzeug auf genug Pölzholz stand, konnte der Pkw auf die Straße gezogen werden. Anschließend wurde der schwere Betondeckel von vier Kameraden wieder auf seine Position getragen. Der Pkw wurde vom ÖAMTC verladen und abtransportiert.

Die Feuerwehr Weistrach stand mit drei Fahrzeugen und 13 Mann eine Stunde im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.