01.02.2012, 11:05 Uhr

Leichter Rückgang bei Delikten

Mit einer Aufklärungsquote von fast 60 Prozent liegt Waidhofens Exekutive landesweit im Spitzenfeld. (Foto: Eder)
Die Kriminalstatistik 2011 weist für Waidhofen im Landesvergleich ein recht positives Ergebnis auf.

WAIDHOFEN/YBBS. (AK) Während die Kriminalität in Niederösterreich von Jänner bis Dezember 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent gestiegen ist, ging sie in Waidhofen mit 1,4 Prozent ganz leicht zurück. 507 angezeigte Fälle 2011 stehen 514 Fälle im Jahr 2010 gegenüber. Damit rangiert man in der landesweiten Statistik am unteren Ende.

Aufklärungsquote top
Sehen lassen kann sich auch die Aufklärungsquote im Bezirk Waidhofen. Mit 59,8 Prozent liegt man hier - gegenüber 42,8 Prozent landesweit - im Spitzenfeld. Den Waidhofner Polizisten gelang es 2011 um 7,2 Prozent der Fälle mehr aufzuklären als im Jahr davor. Ein Erfolg, der auch den Waidhofner Kriminalisten Gerald Eslitzbichler freut: „Auf die gute Aufklärungsquote bin ich schon stolz. Ein großes Lob an unsere Leute.“
So ging den Waidhofner Polizeibeamten letztes Jahr ein Betrüger ins Netz, der 15 Geschädigte und einen Schaden von knapp 93.000 Euro zurückließ. Des weiteren konnten die Kriminalisten eine Gruppe von fünf jugendlichen Tätern dingfest machen, die neben einer Reihe von Diebstählen und Sachbeschädigungen auch in Trafiken, einen Kindergarten und das Stadion einbrach, wodurch die Zahl der Geschäfts- und Büroeinbrüche von eins auf zehn hochschnellte.

Erfolg für „Kommissar DNA“
Und auch „Kommissar DNA“ schlug 2011 zu. Einer serbischen Tätergruppe konnte aufgrund der hinterlassenen Spuren der Einbruch in den Billa-Markt vor zwei Jahren angelastet werden.
Niedrig ist im Bezirk Waid-hofen die Zahl der Einbrüche in Wohnungen (2) und Einfamilienhäuser (2). Polizeikommandant Josef Kronsteiner führt dies auf verstärkte Polizei-Patroullien sowie Präventivmaßnahmen seitens der Bevölkerung, wie Licht brennen lassen, zurück.

Zur SACHE
Kriminalstatistik Waidhofen: Angezeigte Fälle 2011: 507
Aufklärungsquote 2011: 59,8 Prozent
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.