06.06.2017, 20:24 Uhr

Maibaumzurückbringen Wolfsbach/St. Johann

Historische Verurteilung der Maibaumdiebe der Wolfsbacher Landjugend (Staatsanwalt Franz Sengseis, Richter Mag. Johann Heuras, Verteidiger Mag. Friedrich Mitterer) Kommentator Gerhard Dorfer (Foto: Monika Oberaigner (Johannser-Dorfmusik))
St. Johann in Engstetten: FF-Haus |

St. Johann Engstetten, 3. Juni 2017

Dorfübergreifendes Kräftemessen beim Zurückbringen des gestohlenen Maibaums von Wolfsbach nach St. Johann in Engstetten.


Pünktlich um 17 Uhr marschierten die dreisten Diebe der Wolfsbacher Landjugend, angeführt von der Trachtenkapelle Wolfsbach, mit einem Fass Bier und dem festlich geschmückten Maibaum beim Haus der FF St. Johann ein. Mit vereinten Kräften wurde der prächtige Baum wieder an seinem rechtmäßigen Platz aufgestellt.
In der anschließenden, öffentlichen Gerichtsverhandlung mit Richter Mag. Johann Heuras, Staatsanwalt Franz Sengseis und Verteidiger Mag. Friedrich Mitterer in historischen Kostümen wurden die Diebe ihrer gerechten Verurteilung zugeführt, wobei sich zum Vergnügen des Publikums Pointe an Pointe reihte. Auch die Bürgermeister MMag. Johannes Heuras von St. Peter in der Au und Josef Unterberger von Wolfsbach, sowie der Obmann der Johannser-Dorfmusik, Gerhard Dorfer, wurden zu Strafen in Form von Bierfässern verurteilt. So stand an diesem lauen Sommerabend einem dorfübergreifenden, kräftigen Feiern nichts mehr im Wege, und man munkelt, die letzten Wolfsbacher haben St. Johann erst in den Morgenstunden verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.