17.09.2014, 13:57 Uhr

Schock beim Aufwachen: Dieb stand neben dem Bett

Schlimmer kann man wohl morgens nicht aufwachen, als diese Frau aus Amstetten, neben deren Bett plötzlich ein Einbrecher stand und Geld aus dem Nachttisch nahm.

Schlaflager auf dem Heuboden

Der Täter flüchtete nachdem er entdeckt worden war über den Heuboden, berichtet die Polizei, die sofort eine Alarmfahndung auslöste. Bei den Ermittlungen am Tatort fanden die Polizisten auf dem Heuboden ein Schlaflager sowie Kleidung und Lebensmittel vor.

Einbrecher schlief bereits einige Tage im Haus

Kurz darauf klickten für den 42-jährigen Einbrecher auch schon die Handschellen. Die Polizei stellte bei ihm Schmuck und einen vierstelligen Geldbetrag sicher. Der 42-Jährige gab zu den Einschleichdiebstahl begangen und dabei auch die Schmuckstücke aus dem Anwesen der Geschädigten gestohlen zu haben. Zudem stellte sich heraus, dass er sich bereits einige Tage zuvor im Haus eingenistet hatte.

Seit August unterwegs

In einem Waldstück wurden schließlich Taschen gefunden, in denen sich eine Fotoausrüstung und ein Handy befanden, die aus einem Gasthauseinbruch im August stammten. Zudem wird er verdächtigt seit August weitere Einbrüche begangen zu haben und einen Traktor "unbefugt gelenkt" zu haben.

Der 42-Jährige wurde in die Justizanstalt nach St. Pölten eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.