11.11.2016, 09:00 Uhr

Schwerer Unfall im Buchenbergtunnel - Eine Einsatzübung

(Foto: LM Franz Simmer/FF Zell/Ybbs)
WAIDHOFEN. Ein Szenario, das sich keiner wünscht: Ein Verkehrsunfall im Buchenbergtunnel. Damit im Erstfall die Einsatzkräfte optimal arbeiten können wird im Zuge der Reinigung und Wartung des 1.485 Meter langem Tunnels öfters der Ernstfall für die Feuerwehren erprobt. Dieser ist der längste Straßentunnel Niederösterreichs.
 
Bei der Novemberübung wurden sogar zwei Szenarien geprobt. Nach der Einfahrt von beiden Portalen, wobei alle Einsatzkräfte mit Umluft unabhängigen Atemschutzgeräten ausgerüstet sein müssen, galt es zuerst den simulierten Brand zweier Fahrzeuge zu löschen. Danach galt es die schonende Rettung eingeklemmter Personen aus den Fahrzeugen mithilfe des hydraulischen Rettungssatzes durchzuführen.
 
An der Übung waren die Feuerwehren Waidhofen-Stadt und Zell mit 23 Mann und 5 Fahrzeugen beteiligt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.