22.06.2017, 14:16 Uhr

Sexualtherapie für Amstettner nach Sex mit Zwölfjähriger

Staatsanwältin Julia Berger (Foto: Probst)
BEZIRK. Wegen seiner sexuellen Beziehung unter anderem zu einer Zwölfjährigen landete ein zum Tatzeitpunkt 16-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten vor dem St. Pöltner Jugendrichter Markus Grünberger.

Staatsanwältin Julia Berger warf dem Burschen neben dem Verbrechen des schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen auch das Vergehen der pornografischen Darstellung Minderjähriger vor. Demnach hatte der, mittlerweile 18-Jährige auch Geschlechtsverkehr mit einer 13-Jährigen, von der er auch entsprechende Fotos besaß.
Der Beschuldigte zeigte sich umfassend geständig.

Laut Grünberger fanden die sexuellen Handlungen zwar im Einvernehmen mit den beiden Mädchen statt, seien jedoch aufgrund deren Alters strafrechtlich zu verfolgen.

Für den Angeklagten bedeutete das eine Verurteilung zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten. Während einer dreijährigen Probezeit wird ihm Bewährungshilfe zur Seite gestellt. Darüber hinaus erhielt er die Weisung, sich einer Sexualtherapie zu unterziehen. Das Urteil ist rechtskräftig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.