16.12.2017, 12:05 Uhr

Sternsinger aus Amstetten hoffen auf Rekordergebnis

(Foto: Zarl)
BEZIRK AMSTETTEN. Caspar, Melchior und Balthasar setzen sich zwischen 27. Dezember und 7. Jänner wieder ihre Kronen auf, ziehen die bunten Gewänder über und bewegen zu einer Spende für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. "Wir freuen uns, dass es schon wieder ein Rieseninteresse am Sternsingen gibt", so Ulrike Beschorner von der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar.

Die Sternsinger aus dem Bezirk Amstetten hoffen wieder auf ein Rekordergebnis. Rund um den letzten Jahreswechsel ersangen die Bezirkspfarren 307.145,10 Euro für Menschen in Not. Damit ist der Bezirk auch die unangefochtene Spitze in der Diözese.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.