19.06.2017, 15:18 Uhr

Unterwegs mit dem Bürgermeister: So ist ein Tag in Haag

"Der Kaffee in der Früh gehört dazu", sagt Michlmayr.

Die Bezirksblätter begleiteten Bürgermeister Lukas Michlmayr durch einen Tag in seiner Gemeinde.

HAAG. "Ich geh immer ein bisschen früher von zuhause weg, damit ich um 8 Uhr im Büro bin", erzählt Haags Bürgermeister Lukas Michlmayr über seinen Start in seinen Arbeitstag und die ersten "Kontakte und Gespräche" auf den Weg ins Rathaus. "Man kennt sich hier", sagt er und erzählt etwa von einer kaputten Straßenlampe.

Die Tür in seinem Büro steht (nicht nur sprichwörtlich) immer offen, wenn er nicht gerade unterwegs ist oder Gespräche führt. So wisse jeder, dass die Haager jederzeit kommen können, erklärt der Vollzeit-Bürgermeister bei einem Häferl Kaffee, bevor es zum "Papierkramerledigen" und "E-Mail-Checken" geht.

Termine, Termine, Termine

Dann geht es für ihn schon weiter zu den Terminen. Heute stehen etwa schon am Vormittag ein Besuch in der Musikmittelschule anlässlich der bevorstehenden Zeugnisverteilung und ein Termin mit der Geschäftsführerin des Theatersommers am Programm.

Zwischendurch geht es noch zu einem Lokalaugenschein beim Bahnhof, bei einer zu asphaltierenden Straße beim Siedlungsring und einem Besuch bei der Firma Bachleitner, die gerade im Betriebsgebiet ihre neue Niederlassung errichtet.
Als Bürgermeister sei man ohnehin oft den ganzen Tag unterwegs, berichtet Michlmayr und meint: "Da kann man auch mal in einem Wirtshaus eine Amtsstunde haben."

Trennung: Privat und Beruf

Auch in der "Freizeit" sei man nie immer nur Privatperson. Die Trennung sei eben schwierig. "Ich versuche ein bis zwei Abende in der Woche vor 20:15 Uhr zuhause zu sein", sagt er. "Aber manchmal geht sich auch ein ganzer Sonntag aus", lacht der Ortschef.



Hier kann man mehr tierische Tage in Haag erleben.

Auf die Kinder warten in Haag spannende Tage.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
28.823
Renate Blatterer aus Favoriten | 20.06.2017 | 11:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.