13.02.2017, 09:42 Uhr

Valentinstag für Feinschmecker: So wird der Tag der Liebenden genial

Ein Kuss für Anja von Dietmar Bierbaumer aus Ertl. (Foto: Seisenbacher)

Zeit nehmen, gutes Essen, perfektes Ambiente: So wird der Valentinstag richtig romantisch.

BEZIRK AMSTETTEN. "Meine Frau bekommt die Blumen schon vorher", verrät Fred Eichleter aus Waidhofen. "Aber auch meine Tochter und das Enkelkind bekommen Blumen von mir", erzählt er.

"Ich bekomme immer eine Aufmerksamkeit zum Valentinstag und freue mich sehr darüber", meint Rosemarie Kleber. "Speziell Blumen bekommt man ja nicht jeden Tag", meint die Waidhofnerin.

Blumen gehen (fast) immer

Mit Blumen zum Valentinstag kann man wohl nichts falsch machen. Wenn diese – zumindest nicht mehr ganz – ausreichen oder der alljährliche Strauß Rosen einfach langweilig geworden ist, gab es in Seitenstetten ein durchaus vielversprechendes Angebot.

Ein Seminar für Paare

So lud das Bildungszentrum zur „Aufrechterhaltung des Haussegens“ am Wochenende vor dem Valentinstag zu einem "Seminar mit anschließendem Candle-Light-Dinner" ein.

Die Paare sollen sich die "Schätze in der Beziehung bewusst machen", aber auch "Schwierigkeiten ansprechen", erklärt Johannes Deinhofer vom Bildungszentrum. Die "Freude" und das "Tragende" solle allerdings an diesem Tag im Vordergrund stehen.

Überirdischer Valentinstag

Tags darauf wurde ein "Gottesdienst für Liebende" gefeiert – mit einem Segen für die Paare. Für alle, die es dann doch lieber etwas irdischer haben, fragten die BEZIRKSBLÄTTER die vier Feinschmeckerpass-Gastronomen nach Tipps und Tricks für einen gelungenen, romantischen Abend.

Ein perfekter Abend

Gute Atmosphäre, guter Service und gutes Ambiente, meint Alfred Novotny von WYNO in Waidhofen. Ruhige Musik, Kerzen und entsprechendes Essen würden einen romantischen Abend abrunden. Man muss sagen können, "das hat was", so Novotny.

Wesentlich ist, sich für den Partner Zeit nehmen und ihm zuhören, sagt Rami Abu Zahra von der Grillbar in Amstetten. Eine gute Gesprächsbasis sei das Um und Auf für einen gelungenen Abend.

"Ein schöner Mann"

Es sei wichtig, sich gegenseitig Zeit zu schenken, so Melitta Ott vom Mostviertlerwirt in Seitenstetten. Gutes Essen und eine tolle Atmosphäre würden einen romantischen Abend abrunden. Rosen seien vergänglich, ein Abend bei Kerzenschein bleibt immer in Erinnerung, ist sie überzeugt.

Es braucht natürlich Kerzen und ein gutes Essen, meint Angelika Kappl vom Gasthaus Kappl in Biberbach. Musik sollte ebenfalls nicht fehlen, ergänzt Evelyn Kappl. "Das Allerwichtigste ist aber natürlich ein schöner Mann", scherzt Angelika Kappl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.