11.08.2017, 14:52 Uhr

Vor 100 Jahren: Warum die Amstettner Krähen essen sollen

Die Saatkrähe als schädlicher Vogel erklärt.

Nach einer kürzlich verlautbarten Verordnung des Statthalters in Niederösterreich wurde die Saatkrähe als schädliche Vogelart erklärt.
Im Interesse der Approvisionierung (Anmerkung der Redaktion: die Versorgung mit Lebensmitteln) erscheint es zweckmäßig, die Saatkrähe, ebenso aber auch die Nebelkrähen, Dohlen und Elstern zu erlegen oder zu fangen, da diese Vogelarten ein ziemlich schmackhaftes, fettreiches Fleisch aufweisen.
Bei der Zubereitung darf keine Krähe gerupft werden, sondern es muß der Balg mit den Federn abgezogen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.