20.12.2017, 20:20 Uhr

Weihnachten im Schuhkarton

Die sechs Welpen nach der Erstversorgung
Hundebabys bei Minustemperaturen einfach ausgesetzt!
Wie grausam können Menschen sein? Ein paar Tage vor Weihnachten wurden sechs Hundebabys in einem Schuhkarton bei Minustemperaturen in Waidhofen an der Ybbs einfach ausgesetzt und dem sicheren Tod überlassen, wären sie nicht durch Zufall entdeckt worden!
Der junge Sohn Jonas von Tierschutzverein-Ybbstal-Obfrau Sabine Offenberger ging am Montag, den 18.12.  um 22h30 mit seinem Besucher nochmals vor die Gartentür, um ihn zu verabschieden.
Zum Glück für die sechs Hundewelpen, die er jaulend und vor Kälte wimmernd, in einem Schuhkarton am Gehsteig vor der Gartentür entdeckt hat, denn ansonsten hätten sie den strengen Nachtfrost nicht überlebt.
Sofort verständigte er seine Mutter, die die ca. sechs Wochen alten, abgemagerten, extrem geschwächten Welpen abholte und erstversorgte. Sie wurden in Decken eingewickelt, aufgewärmt, mit Babynahrung versorgt. Die Babys waren alle mit Flöhen übersäht.
Der Tierschutzverein bittet um Hinweise, ob vielleicht jemand davon weiß, die Hunde kennt, oder schon mal gesehen hat, um diese herzlosen Menschen, die zu solchen Taten fähig sind, der gerechten Strafe zuzuführen. Das Aussetzen von Tieren ist Tierquälerei und ist zu ahnden. Wie wird es wohl der Hündin ergehen, der die Welpen entrissen wurden?
Hinweise erbeten unter: 0660-818 61 80, oder 0650-411 38 60.
Da dem Tierschutzverein Ybbstal mit dem Großziehen der Welpen jetzt außerordentliche Kosten durch tierärztliche Behandlungen, spezielles Welpenfutter, Impfungen und anderen hygienischen Erfordernissen entstehen, bitten wir um Unterstützung durch Spenden auf das Konto des Vereines.
Spenden erbeten auf Konto AT82 4715 0271 9144 0000.

Obfrau Sabine Offenberger, TSV-Ybbstal
Verfasst von stv. Schriftführer Ing. Egon Kuttner, 20. 12. 2017
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
50.175
Doris Schweiger aus Amstetten | 21.12.2017 | 09:06   Melden
798
Egon Kuttner aus Amstetten | 21.12.2017 | 18:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.