25.10.2016, 15:09 Uhr

Weil Trauer zum Leben gehört

Waidhofens Trauergruppe: Andrea Hürner und Gundi Fischer.

Der mobile Hospizdienst der Caritas in Waidhofen/Ybbs bietet die Möglichkeit, gemeinsam zu trauern.

WAIDHOFEN/YBBS. "Es gibt kein richtiges, kein falsches, kein gutes und kein schlechtes Trauern. Trauer ist individuell und von Mensch zu Mensch verschieden", erzählt Gundi Fischer, Referentin der Trauergruppe in Waidhofen. Die 59-Jährige begleitet seit mehr als zehn Jahren Menschen in ihrer Trauer.
"In meinem eigentlichen Beruf als Ehe-, Familien- und Lebensberaterin habe ich viele Schicksalsschläge mitbekommen. Es ist nie leicht, wenn ein geliebter Mensch stirbt, insbesondere wenn dieser plötzlich und viel zu früh aus dem Leben scheidet. Gerade in solchen Situationen bedarf es an einem Angebot für Hinterbliebene", so Fischer.

Gemeinsam statt einsam
An fünf Abenden begleitet die Referentin Menschen in ihrer Trauer. Mittels Gesprächen und bildhaften Beispielen werden die einzelnen Trauernden dazu eingeladen, ihre Geschichte zu erzählen. "Es ist aber niemand dazu verpflichtet. Es finden sich auch immer wieder Menschen ein, die nur zuhören wollen. Im Großen und Ganzen geht es in der Gruppe darum, dass sich Trauernde untereinander besser verstehen und sich somit auch besser helfen können", erklärt Fischer.
Ein zwingendes Ziel gäbe es innerhalb der Gruppe nicht. "Man findet in der Regel jedoch gemeinsam schneller zu neuem Lebensmut als einsam und alleine", verspricht die Lebensberaterin.

Die Frage nach dem Warum
Nicht nur bei Hinterbliebenen, auch bei schwer kranken Menschen stellt sich immer wieder die Frage nach dem Warum ein. "Aber darauf darf man nicht eingehen", weiß die Hospizkoordinatorin Andrea Hürner zu berichten, "weil diese Frage niemand beantworten kann. Man muss das Leben so gut und schön wie möglich gestalten und darf daran nicht zerbrechen. Das gilt auch für Trauernde, denn Trauer ist zutiefst gesund. Sie kann unglaublich befreiend sein, sobald man es sich selbst eingesteht, trauern zu dürfen."

ZUR SACHE

Die Trauergruppe findet an insgesamt fünf Abenden, beginnend am Donnerstag, den 1. Dezember 2016 von 19:00 bis 21:30 Uhr im Caritas Beratungszentrum in der Mühlstraße 14 in Waidhofen, statt. Das Angebot ist kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten: 0676 83 844 633
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.