17.10.2016, 12:35 Uhr

Winklarn wächst: Ein Magnet an der Ybbs

Diese Gemeinde boomt: Warum die Wahrscheinlichkeit, einen Winklarner zu treffen, steigt.

WINKLARN. Direkt aus Winklarn, aus Amstetten und sogar aus Wien kommen die neuen Bewohner des Sonnenparks in Hart in der Gemeinde Winklarn. Am Sternenweg, so die neue Adresse, wurden und werden nun 24 Wohneinheiten neu bezogen.

Winklarn sei ihr empfohlen worden und mit dem Bürgermeister komme sie gut zurecht, lächelt Kathrin Leutgeb. Es ist eine "super Lage", meint Andreas Schickl. Die Gegend und die neuen Bauten bieten eine gute Wohnqualität, sagt Michaela Schulze über ein "junges Viertel". "Man fühlt sich sehr willkommen", findet sie. Die Lebensqualität sei besser als direkt in der Stadt, merkt Elke Wagner an. Die Gesamtsituation passt einfach, so Andreas Lindenhofer über Preis, Qualität und Lage.

Der Bauboom in Winklarn

Während die neuen Mieter ihre Wohnungen nun beziehen, wird nebenan bereits wieder spatengestochen. Bis 2019 entstehen 28 weitere Wohnungen. In den letzten fünf Jahren entstanden zudem rund 30 Einfamilienhäuser in der 1.800-Einwohner-Gemeinde. Ähnlich der Situation rund um Wien wächst auch rund um Amstetten ein Speckgürtel. Profiteure der Bevölkerungswanderung und -verschiebung sind aufgrund der zur Verfügung stehenden Flächen die Umlandgemeinden, insbesondere Winklarn.

Standort: Vorteil Winklarn

Winklarn sei das gallische Dorf und Amstetten das Römische Reich, scherzt Bürgermeister Gernot Lechner bei der Schlüsselübergabe. Tatsächlich ist Winklarn auf drei Seiten von der Stadtgemeinde Amstetten umschlossen.
Eine hohe Wohnqualität und Wohnen im Grünen trifft in Winklarn auf die Nähe zur Stadt, zu Hauptverkehrsrouten und zu Arbeitsplätzen. Daher wundere es nicht, dass in Winklarn "alles in Bewegung" sei, meint Landtagsabgeordnete und selbst Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer.

Winklarn ist "lebenswert und liebenswert", sagt Lechner. "Die Leute fühlen sich hier wohl", sagt Lechner, "es gibt ein reges Vereinsleben". "Wir sind bemüht, auf Wünsche einzugehen", lädt der Bürgermeister die neuen Gemeindebürger bereits vor der Schlüsselübergabe ein, sich aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Auch für die geplanten Wohnungen gibt es bereits Interessenten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.