07.12.2017, 15:41 Uhr

642 Millionen in leistbares Wohnen im Bezirk investiert

Bgm. Johann Weingartner, LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und LAbg. Bgm. Anton Kasser
Wilfing/ LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und LAbg. Anton Kasser: „Bedarfsgerechtes Angebot für Jung und Alt sichergestellt“
„Im Zeitraum 2013 bis 2016 wurden mehr als 642 Millionen Euro in leistbares Wohnen im Bezirk Amstetten investiert. Dabei wurde sichergestellt, dass allen Menschen ein bedarfsgerechtes Angebot an Wohnraum zur Verfügung steht. Denn es gibt sowohl eigene Angebote für ältere Menschen, die ‚betreutes Wohnen‘ brauchen, als auch für junge Familien, die günstige Startwohnungen benötigen. Zudem unterstützt das Land Niederösterreich Interessenten bei der Wohnungssuche. So sind etwa derzeit im Bezirk rund 190 neu gebaute und geförderte Wohneinheiten verfügbar, zu denen für jedermann unter www.noe-wohnbau.at nähere Informationen erhältlich sind“, so Wohnbau-Landesrat Karl Wilfing, LAbg. Bgm. Michaela Hin-terholzer und LAbg. Bgm. Anton Kasser.
Im Hinblick auf den Wohnbau in Niederösterreich erklärt Wilfing: „In 512 von 573 Gemeinden in Niederösterreich gibt es sozialen Wohnbau. Wir sind heute das Land mit den meisten geförderten Wohnungen und einer der höchsten Eigentümerquoten, zudem liegen wir bei den Mietkosten weit unter dem Bundesschnitt. Damit das alles so bleibt, investieren wir jährlich rund 700 Millionen Euro in den Wohnbau. Mit dem niederösterreichischen Modell der Wohnbauförderung haben wir es geschafft, individuell und regional auf die Wünsche der Menschen in unserem Heimatland einzugehen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.