01.12.2016, 16:41 Uhr

Bernhard Forstenlechner erneut zum Vorsitzenden gewählt

Bild: SPÖ Hollenstein (zweite Reihe v.li.n.re.): Fraktionsobmann Raimund Forstenlechner, Amtsleiter Wolfgang Kefer, Vorsitzender Bernhard Forstenlechner, Nationalratsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Ulrike Königsberger-Ludwig; (erste Reihe v.li.n.re.): Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer, christine Forsthuber, Siegfried und Lotte Schneiber und Werner Dorfmayer.
Bei der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung der SPÖ Hollenstein/Y. wurde Bernhard Forstenlechner als Vorsitzender bestätigt. Forstenlechner gab den Gästen, unter ihnen Nationalratsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Ulrike Königsberger-Ludwig einen Überblick über die vielfältigen Veranstaltungen der Ortsorganisation wie das beliebten Faschingsfest, das Ferienspiel und den jährlichen Ausflug mit den FunktionärInnen und Mitgliedern.

Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer gab einen umfassenden Einblick in die Herausforderungen für die Gemeinde Hollenstein während des ersten halben Jahrs ihrer Amtszeit: die Forsteralm-Beteiligung, die Chancen für den Tourismus und alltägliches aus der Arbeit als Bürgermeisterin standen auf dem Programm.
Das politische Referat hielt Nationalratsabgeordnete und Bezirksvorsitzende der SPÖ Amstetten, Ulrike Königsberger-Ludwig. Sie erörterte die aktuellen Entwicklungen der Gesellschaft, die damit verbundene Verunsicherung der Menschen und die oft allzu leichten Antworten mancher politischer Strömungen: "Es braucht klare Positionen, die den Menschen die Ängste nehmen und sie in ihreren Lebenswelten ernst nimmt“, ist die Abgeordnete überzeugt. Dabei ist es ihr wichtig, auf den Zusammenhalt in der Gesellschaft nicht zu vergessen, denn "die Spaltung der Gesellschaft hat noch nie zu mehr Wohlstand geführt. Am Ende haben immer alle verloren.“

Zum Abschluss wurden die langjährigen Mitglieder geehrt. Werner Dorfmayer erhielt eine Auszeichnung für 25 Jahre SPÖ Mitgliedschaft, Wolfgang Kefer für 40 Jahre und Christine Forsthuber sowie Lotte und Siegfried Schneiber konnten sich über eine Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft freuen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.