15.12.2017, 08:37 Uhr

Finanzsonderaktionen des Landes sicherten und schafften 280 Arbeitsplätze im Bezirk Amstetten

LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer, LR Ludwig Schleritzko und LAbg. Bgm. Anton Kasser
Schleritzko/ LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und LAbg. Bgm. Anton Kasser: „Gesamtdarlehenssumme von 6.284.600 Euro ermöglichte Investitionen in Höhe von 14.561.290 Euro für unsere Gemeinden“
„Im vergangenen Jahr wurde den Gemeinden im Rahmen der Finanzsonderaktionen des Landes Niederösterreich eine Gesamtdarlehenssumme von 6.284.600 Euro zur Verfügung gestellt. Dadurch konnten Investitionen in Höhe von 14.561.290 Euro ausgelöst und 218 Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen werden. Die dabei unterstützten Projekte finden sich in einer Vielzahl von Bereichen – von der Ortskern- und Innenstadtbelebung bis zu Infrastruktur- und Hochwasserschutzmaßnahmen oder dem ‚Arbeitsplatzmotor Gemeinde‘ – und sind unverzichtbare Impulsgeber für unsere Gemeinden“, erklären Finanz-Landesrat Ludwig Schleritzko, LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und LAbg. Bgm. Anton Kasser die positiven Effekte der Finanzsonderaktionen des Landes.
Für Schleritzko sind die Finanzsonderaktionen ein Beweis für die gute Zusammenarbeit zwischen Land Niederösterreich und den Gemeinden: „Durch die zur Verfügung gestellten Mittel konnten niederösterreichweit mehr als 103 Millionen Euro in unsere Gemeinden investiert werden. Dieses enge Miteinander zwischen Land und Gemeinden sichert die hohe Lebensqualität im Sinne aller Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, schafft Wertschöpfung in den Regionen und ist Garant für den stetigen Ausbau der Infrastruktur.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.