01.02.2012, 11:12 Uhr

Geld vom Land NÖ, wenn Erhalt gesichert

LR Wolfgang Sobotka garantiert Radwegverbandssprecher Martin Ploderer die Finanzierung des gesamten Radweges zu. (Foto: privat)
Ybbstalradweg ohne Gemeindezustimmung aus Hollenstein möglich.

YBBSTAL. Zehn Millionen hatte das Land NÖ zur Umsetz-ung des Ybbstalradweges zugesichert. Zuletzt wackelte dieser Betrag jedoch, nachdem das Land klar gemacht hatte, dass es das Geld nur für ein Gesamtprojekt von Lunz nach Gstadt geben werde.
Da sich Hollenstein gegen einen Beitritt zum Gemeindeverband, der sich um den Erhalt des Radweges kümmern soll, aussprach, drohte aber dort ein Loch zu klaffen. Trotz Hollensteins Nein werde das Land seine Finanzierungszusage zum gesamten Ybbstalradweg halten, sicherte LHStv. Wolfgang Sobotka nun dem „Gemeindeverband Ybbstalradweg“ zu, vorausgesetzt, die Erhaltung sei sichergestellt. Bis Ende Februar müsse Klarheit geschaffen werden. Ploderer kann sich auch einen Verein oder eine Plattform aus Hollensteiner Bürgern, die sich für den Radweg einsetzen, als Partner vorstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.