09.10.2017, 14:34 Uhr

Wirtschaft sucht Mitarbeiter

Unser Ziel muss sein Vollbeschäftigung für den Bezirk zu erreichen, den jeder Arbeitslose ist genau ein Arbeitsloser zu viel, betont die Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.
Mit 4,8% Arbeitslosenquote wurde bereits ein guter Wert erreicht, jedoch sind weitere Kraftanstrengungen notwendig


Abgeordnete Michaela Hinterholzer freut sich über die guten Arbeitsmarktdaten im Bezirk Amstetten, warnt jedoch doch davor, sich auf den erreichten Verbesserungen der letzten Monate auszuruhen. „ Unser Ziel muss sein, Vollbeschäftigung für den Bezirk zu erreichen, den jeder Arbeitslose ist genau ein Arbeitsloser zu viel“, betont die Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer.
Mit 4,8% Arbeitslosenquote haben wir bereits einen guten Wert erreicht, jedoch sind weitere Kraftanstrengungen notwendig und das Arbeitsmarktservice (AMS) ist gefordert, weitere Maßnahmen zu setzen. Ein Ausruhen auf erreichten Zahlen ist nicht möglich und gemeinsam mit dem Land Niederösterreich gibt es daher viele arbeitsmarktfördernde Maßnahmen zur Unterstützung.
In Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich und dem Arbeitsmarktservice (AMS) werden Aktionen wie 50plus zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen oder die aktuelle Förderung durch Übernahme von Lohnnebenkosten für die Neueinstellung von Arbeitskräften in den Betrieben.
Insgesamt sind mit 4,8% weniger Personen arbeitslos als im Vorjahr, jedoch sind immer noch viele Firmen auf der Suche nach Fachkräften. Besonders eklatant ist dieser Mangel bei den Lehrlingen, wo aktuell mehr Lehrplätze zur Verfügung stehen als Lehrlinge auf der Stellensuche sind.
Insgesamt sind weitere Aktionen im Rahmen der Qualifizierung unbedingt notwendig, da auch die Arbeitswelt ständig neue Anforderungen stellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.