01.07.2017, 17:13 Uhr

"Funktionäre sollen den Schachsport ermöglichen"

BEZIRK. Kein Verein ohne Funktionäre mit Herzblut: Die Bezirksblätter stellen in den kommenden Wochen verschiedene Funktionäre aus den Vereinen der Region vor. Heute mit Winfried Wadsack vom Amstettner Schachverein.


Ein Mann mit vielen Aufgaben

Winfried Wadsack ist ein Mann mit vielen Aufgaben. So ist er unter anderem stellvertretender Obmann, Schriftführer, Spielleiter und Pressereferent beim Schachclub Amstetten und zusätzlich auch noch in zahlreichen Funktionen beim Verband tätig.
Der Denksportler meint dazu: "All diese Funktionen ergänzen sich gegenseitig. Als Randsportverein ist es wichtig, ein aktiver, dynamischer und offener Verein zu sein."
Den zeitlichen Aufwand für seine Tätigkeiten beziffert Wadsack auf vier bis 20 Stunden pro Woche. So veranstaltet er Turniere in Amstetten und versucht neue Mitglieder zu gewinnen. "Der Zugewinn von Mitgliedern und die Freude der Schachspieler ist für mich genug Motivation", gibt der viel beschäftigte Funktionär Auskunft über seine Beweggründe.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.