12.02.2018, 09:32 Uhr

City Center Amstetten 2017 mit Besucherplus

(Foto: CCA/Schwarz-König)

Rundum-Erneuerung und Konkurrenzdruck: 2017 war ein herausforderndes Jahr für das CCA.

STADT AMSTETTEN. Mehr als 2,5 Millionen Besucher strömten 2017 in das City Center Amstetten und sorgten für einen Umsatz von 72,7 Millionen Euro.
Das entspricht einem leichten Besucherplus von 0,5 Prozent – auch "beim Bruttoumsatz konnten wir an das positive Vorjahresergebnis anschließen", berichtet Centerleiter Hannes Grubner.

Nicht selbstverständlich

„Mit 2017 geht ein gleichermaßen erfolgreiches wie ereignisreiches Jahr für das City Center Amstetten zu Ende", zieht Grubner Bilanz. "Das ist sehr erfreulich und keine Selbstverständlichkeit in Zeiten, in denen es der stationäre Einzelhandel nicht gerade leicht hat“, so der Centerleiter.

Umbau im City Center

Rund fünf Millionen Euro investierte die Eigentümerin IG Immobilien in den vergangenen zwei Jahren in die umfangreiche Modernisierung des größten innerstädtischen Einkaufszentrums Niederösterreichs.
"Wir konnten das Center bei laufendem Betrieb rundum erneuern und modernisieren", so der Centerleiter zu einer herausfordernden Umbauphase. „Von unseren Besuchern haben wir sehr positives Feedback zum Umbau des CCA erhalten", sagt Grubner.

Faktoren des Erfolgs

Als "bewährte Erfolgsfaktoren" sieht Grubner den Shopmix und das Serviceangebot. Das neue Erscheinungsbild des Centers soll zusätzlichen "Rückenwind" für die kommenden Monate geben.

Aber auch Events sollen potenzielle Kunden anziehen. So können etwa die Besucher ab 15. Februar anlässlich der Eisstock-WM in Amstetten und Winklarn auf einer zwölf Meter langen Kunsteisbahn Lattlschießen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.