08.04.2017, 08:02 Uhr

Ein Wald und Street Food sollen Amstettner Hauptplatz beleben

Stefanie Auer und Maria Ettlinger. (Foto: Kommunikationsagentur Sengstschmid)

Street Food, Italienischer Markt und neues Adventmarktkonzept sollen Amstettner Hauptplatz beleben.

STADT AMSTETTEN. "Im Juni verwandelt sich der Amstettner Hauptplatz zur einzigartigen Kulisse für das Beste, was die Street Food Szene aus Europa zu bieten hat", verspricht die Amstetten Marketing GmbH. 25 Essensstände, Garküchen und Food Trucks sollen für "Staunen und Genuss sorgen", erklärt Geschäftsführerin Maria Ettlinger.

"Für die Pause zwischendurch bietet sich ein Einkaufsbummel durch die Innenstadt an“, so Ettlinger, die auch lokale Gastronomiebetriebe einlädt teilzunehmen.

Italo-Markt am Hauptplatz

Bereits im Mai findet am Hauptplatz ein Italienischer Markt statt. Neben italienischen Spezialitäten gibt es aber auch Heimisches am Samstagsbauernmarkt. "Außerdem findet, wie jeden ersten Samstag im Monat, der Einkaufssamstag statt“, so die Geschäftsführerin über die "Synergien" und die "Unterstützung der Kaufmannschaft".

Die Innenstadt beleben

Es seien kurzfristige Maßnahmen, um die Innenstadt zu beleben, so Ettlinger. Diese würden langfristige Aktivitäten wie etwa das Leerflächenmanagement, das die Probleme "an der Wurzel packt", ergänzen. Ob es sich dabei um einmalige Veranstaltungen handelt, oder ob diese auch im nächsten Jahr stattfinden werden, ließ Ettlinger offen. Man warte zunächst das Interesse der Amstettner ab.

Weitere Änderungen geplant

Die Märkte werden nicht die einzigen Erneuerungen bleiben. Während die Einkaufsnacht wie gewohnt stattfindet, wird es heuer keine Automeile mehr geben. Neues gibt es auch zur Weihnachtszeit.

"In den letzten Monaten und Jahren gab es immer wieder Ideen und Forderungen für die Neukonzeptionierung des Amstettner Adventmarktes", so Ettlinger, die dem "Wunsch der Bevölkerung" nun "nachkommt".

Wald entsteht am Hauptplatz

So soll am Hauptplatz ein Weihnachtswald mit 300 bis 400 Bäumen entstehen. Die Nadelbäume sollen dabei nicht nur Dekoration sein. Unter dem Motto "Pflück' dir was!" können Unternehmen, aber auch Vereine die Bäume erwerben und schmücken. Etwa mit speziellen Aktionsangeboten aus ihren Betrieben, die sich die Adventmarktbesucher in weiterer Folge "pflücken" können. "Zwei bis drei" Gastrostände sollen für die Verpflegung sorgen.

Erstmals findet zudem ein zweiter Adventmarkt im Schulpark statt. Im Mittelpunkt stehen hier regionale Produkte, im Vordergrund ein paar "gemütliche" Stunden, erklärt Ettlinger.

Die Termine im Überblick

Der Italienische Markt findet von 4. bis 6. Mai statt. Der Street Food Market wird von 9. bis 11. Juni veranstaltet.

Am Donnerstag, 29. Juni lockt die Einkaufsnacht in die Innenstadt und am Samstag, 2. September der Stadtflohmarkt.

Der Amstettner Weihnachtswald wird von 25. Nov. bis 23. Dez. veranstaltet. (Die Gastro hat täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet.) Der Mostviertler Advent im Schulpark findet von 8. bis 10. Dezember statt.

Ergänzt wird das Weihnachtsprogramm durch die Stille Weihnacht im Schloss Ulmerfeld von 15. bis 17. Dezember.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.