30.11.2017, 09:34 Uhr

Mehr Sicherheit – mehr Vertrauen: 13 TeilnehmerInnen sicherten sich die Grundausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson!

Amstetten: BFI Amstetten | Vom 6. bis 8. November 2017 konnten zwei Damen und elf Herren den 24 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurs „Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson“ mit dem BFI in Amstetten absolvieren.
Die Ausbildung wurde in den Räumlichkeiten der AK Bezirksstelle Amstetten abgehalten.
Die ReferentInnen der AK NÖ und des Arbeitsinspektorates gestalteten den Kurs anschaulich und abwechslungsreich und konnten die Themen, wie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik und die gesetzlichen Regelungen der Sicherheitsvertrauensperson, für die TeilnehmerInnen praxisnah vermitteln.

„Sicherheitsvertrauenspersonen sind zu bestellen, wenn in einem Betrieb regelmäßig mehr als zehn ArbeitnehmerInnen beschäftigt werden. Ab 51 ArbeitnehmerInnen müssen mindestens zwei Sicherheitsvertrauenspersonen bestellt sein“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach über die gesetzliche Regelung in Betrieben. Die ArbeitgeberInnen müssen die erforderliche Arbeitszeit für die Ausbildung der bestellten Sicherheitsvertrauenspersonen zur Verfügung stellen.

Das BFI NÖ gratuliert den neuen Sicherheitsvertrauenspersonen und wünscht ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung in den jeweiligen Betrieben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.