09.09.2014, 12:34 Uhr

Schilling-Schätze in Amstetten

(Foto: OeNB)

Umgetauscht: In Amstetten schlummert noch so manches geheimes Schilling-Depot.

AMSTETTEN. 117.000 Schilling tauschte ein Amstettner auf einmal am vergangenen Mittwoch beim Eurobus um. Insgesamt wurden an diesem Tag am Amstettner Hauptplatz 437 Personen über die Sicherheitsmerkmale des Euro informiert und 522.253 Schilling in Euro gewechselt.

Milliarden Schilling fehlen

Ein stolzer Betrag und dennoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, vergleicht man ihn mit dem Gesamtbetrag an alter Währung, der noch im Umlauf ist. 8,3 Milliarden Schilling sind es, die nicht mehr den Weg zurück zur Österreichischen Nationalbank gefunden haben.

Neuer Zehn-Euro-Schein

Neben der Umtauschmöglichkeit konnten die Amstettner allerdings auch einen exklusiven Blick auf die neue Zehn-Euro-Banknote werfen und sich schon einmal ein wenig mit dem geänderten Erscheinungsbild und den verbesserten Sicherheitsmerkmalen vertraut machen. Offiziell wird der neue Zehner am 23. September eingeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.