25.05.2017, 17:02 Uhr

Smarter Helm soll besser beim Radfahren schützen

Bundesrat Andreas Pum, Unternehmer Frans Losbichler und Landesrat Karl Wilfing. (Foto: Land NÖ)

Durch bessere Sichtbarkeit soll das Radfahren sicherer gemacht werden

ST. PETER/AU. „Sicherheit am Rad ist ganz besonders wichtig und das Bewusstsein dafür ist in den vergangenen Jahren erfreulicherweise stark gestiegen", erklärt Landesrat Karl Wilfing bei einem Besuch des Unternehmers Franz Losbichler in St. Peter/Au gemeinsam mit Bundesrat Andreas Pum.
"Der Fahrradhelm gehört heute zur Standard-Ausrüstung", sagt der Landesrat, der überzeugt ist: "Der smarte Livall-Helm von Franz Losbichler wird erfolgreich dazu beitragen, die Sicherheit im Straßenverkehr weiter zu erhöhen."

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Dieser neue Fahrradhelm ist der erste smarte Fahrradhelm auf dem Markt, so Franz Losbichler. Um die Sicherheit zu erhöhen und Unfälle zu vermeiden, sind alle Livall-Helme mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. Zusätzlich sind gelbe LEDs angebracht, die als Blinker die Fahrtrichtung angeben. Die eingebauten Lautsprecher und das Mikrofon machen den Helm zudem zu einem vollwertigen Headset. Außerdem verschickt der smarte Fahrradhelm SOS-Nachrichten, wenn er einen Stoß oder Sturz erkennt. Gesteuert wird das System über eine eigene App.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.