Stromlose Hörgeräte übertreffen moderne Geräte

3Bilder

Wer kennt das nicht, zu Besuch bei einer alten Dame und innerhalb weniger Minuten wird am teuren Hörgerät herumgefummelt. Ein Grund wird nach der Forschung einfach der schlechte Nutzen von elektronischen Geräten sein.

Etwa 40% der Menschen im Alter zwischen 55 und 74 Jahren hören Hörverlust. Achtzig Prozent von ihnen tragen kein Hörgerät, obwohl ihre Behinderung oftmals einen negativen Einfluss auf ihre Lebensqualität sowie andere um sie herum hat. Nach einem Forschungsbericht von 2013 ist der Hauptgrund die begrenzte Leistung der Geräte.

Ab dem siebzehnten Jahrhundert wurden verschiedene Arten von nicht-elektrischen Hörgeräten entwickelt, die auf unterschiedlichen akustischen Prinzipien basieren. Die wichtigsten Geräte waren Ohrtrompeten und Sprechröhren.

Sprach- Röhren und Ohrtrompeten wurden auch kombiniert, vor allem bei stationären Hörgeräten wie dem akustischen Stuhl. Diese Sitzplätze hatten ein paar große Trompeten auf jeder Seite, die den Klang verstärkten und ihn durch flexible Rohre zu den Ohren des Zuhörers führten.

Eine große Sammlung von Bildern, die nicht-elektrische Hörgeräte zeigen, finden Sie in der Bernard Becker Medical Library Image Gallery.

Quellen:

Nicht-elektrische Hilfsmittel zum Hören: eine kurze Geschichte, SDG Stephens & JC Goodwin, in Audiology 23: 215-240, 1984. [Eine Vollversion des Papiers kann online gefunden werden, aber aus irgendeinem Grund ist es unmöglich, direkt mit ihr zu verknüpfen ]
Versteckte Hörgeräte des 19. Jahrhunderts ,Taubheit in der Verkleidung, Washington University School of Medicine.
Warum tragen Menschen mit Hörgeräten sie nicht?Abby McCormack & Heather Fortnum, Internationale Zeitschrift für Audiologie, Band 52, Ausgabe 5, 2013
via NoTechMagazin.com

Autor:

Thomas Reis aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.