Eine Party für 2000 Fotos

45Bilder

BADEN. Jetzt ist La Gacilly Baden auch offiziell in der Stadt angekommen. Geradezu hymnisch startete das Fotofestival, das heuer unter dem Motto "Hymne an die Erde" steht, mit der Gala in der Sommerarena. Staatsopernsänger Wolfgang Bankl interpretierte zum Auftakt die Europahymne, ehe Festivalpräsident Lois Lammerhuber zum Mikrofon schritt. "Warum brauchen wir das Festival?", fragte er und gab die Antwort: "Etwas Gutes muss verstanden werden."
Gemeint sind damit vor allem Umweltthemen, die unsere Erde bewegen. Im September soll Jane Goodall, eine Galionsfigur der Umweltbewegung, Baden und das Festival besuchen. Um sie entsprechend bewirten und feiern zu können, ersuchte Lammerhuber um Spenden. "Es gibt ja viel Geld in Baden. Trennen Sie sich von einem Teil Ihres Ersparten," scherzte er.
Die Bedeutung des Festival betonte auch Bürgermeister Stefan Szirucsek. Er betonte die touristischen Impulse. "Baden will als Kurstadt wieder dort anschließen, wo es 1918 war - als bedeutendste Kurstadt Mitteleuropas." Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav empfahl: "Diskutiert über das Festival, seid stolz darauf, tragt es hinaus - und bleibt's noch a bisserl länger in Baden, das ist gut für die Statistik."

Unter den Gästen gesehen

Im Gala-Publikum unter anderen gesehen: LAbg. Christoph Kainz, NAbg. Carmen Jeitler-Cincelli, Vizebürgermeisterin Helga Krismer, Klimareferent Gerfried Koch, Stadtgartendirektor Gerhard Weber, Baumeister Günter Steurer, Denkmalschützer a.D. Axel Hubmann, Fotografin Doris Mitterer aus Bad Vöslau, Fotograf Christian Schörg - heuer einer der La Gacilly-Fotografen und E-Mobilitäts-Fan Fritz Vogel. SPÖ-Stadträtin Gerlinde Brendinger mit ihrem Ehemann Franz. Auch Austria Guide Christine Triebnig-Löffler mischte sich unters Gala-Volk. Sie wird später die Gäste durch das Festival führen "Im Augenblick habe ich viel zu lernen", sagt sie. Kein Wunder, bei rund 2000 Bildern, die ausgestellt werden.
Im Anschluss an die Eröffnung verwandelten die Bands Ochos Rochos und Tumbalao den Kurpark in eine Party-Zone.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen