Stefan Szirucsek, der Meister-Detektiv

18Bilder

BADEN. Schaurig-schönes Ambiente, Drei-Gänge-Menü und ein mysteriöses Schauspiel um Macht, Eifersucht und den bis heute ungeklärten Tod von Kronprinz Rudolf: Das war Gabriele Hasmanns "Mystery Dinner", das am 14. Oktober im Traditions-Gasthaus "Zum Reichsapfel" über die Bühne ging. Die Autorin schrieb einen Theaterkrimi, der von der Biondekbühne im Wirtshaus gespielt wurde. Moderator war Simon Kriese, der ermittelnde Polizeipräsident Fabienne Mühlbacher, Kronprinzessin Stephanie Lena Gattinger, Graf Westerburg Stefan Zeiler, Thronfolger Franz Ferdinand Tobias Vees und Graf Baltazzi Ivan Ostojic.
Am 2. und 9. Dezember sowie am 13. Jänner 2018 gibt's eine Wiederholung, darum sei hier nicht allzu viel verraten: Tatsache ist, dass sich am 14. Oktober u.a. Altbürgermeister August Breininger und seine Gattin Monika sowie Bürgermeister Stefan Szirucsek beim Menü, köstlich zubereitet von Horst Artner, die Köpfe zerbrachen, um den Mörder zu finden. Von 37 Gästen tippten dann elf auf den "richtigen" Mörder - und ausgerechnet der richtige Tipp von Stefan Szirucsek wurde als Gewinner von Gabriele Hasmanns Geistermedaille aus dem Hut gezogen. Gabriele Hasmann signierte für Szirucsek auch ihr Buch "Die spukenden Habsburger". Reichsapfel-Wirtin Veronika Haslwanter kredenzte zum krönenden Abschluss auch noch eine k.u.k.-Nachspeise - den Gaadener Schmarrn. "Er sollte ja eigentlich Badener Schmarrn heißen", schmunzelte Stefan Szirucsek beim Genießen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen