Großes Bezirksblasmusikfest
100 Jahre Stadtkapelle Traiskirchen

2Bilder

TRAISKIRCHEN. Marschmusikbewertung, Gästekonzerte und Abendunterhaltung: So feiert die Stadtkapelle Traiskirchen ihren 100. Geburtstag. Und zwar am Samstag, dem 25. Mai, um 14.30 Uhr beim Bezirksblasmusikfest am Sportzentrum.

Marschmusikbewertung

In der Marschmusikwertung werden Situationen eines öffentlichen Auftritts nachgestellt. Drei Bewerter beurteilen das Dargebotene nach folgenden Kriterien das Auftreten des Stabführers: die Ausführung der Kommandos durch die Mitglieder der Blasmusikkapelle, die musikalische Leistung, den optischen Gesamteindruck. 
Dadurch verbessern Blasmusikkapellen ihr musikalisches und optisches Auftreten in der Öffentlichkeit.
Die teilnehmenden Blasmusikkapellen treten entsprechend ihrer Fähigkeiten in einer von fünf Bewertungsstufen an. Diese decken ein breites Spektrum von einfachen Bewegungskriterien (Stufe A) bis zu Showelementen (Stufe E) ab. In der höchsten Stufe E werden zwei Märsche und zum Showelement ein beliebiges Musikstück gespielt. Die Tribüne des Sportzentrums bietet einen guten Überblick über den Bewerb. Die Stadtkapelle Traiskirchen wird sich um 14.30 Uhr als erste Kapelle der Bewertung stellen – in der Höchststufe E.

Festakt um 16.15 Uhr

Um ca. 16.15 Uhr findet ein Festakt mit „Monsterkonzert“ der teilnehmenden Gastkapellen statt. Während des Festaktes erfolgt die Bekanntgabe der Bewertung und die Urkundenüberreichung.
Nach dem Festakt feiern wir in der Eislaufhalle unser 100-jähriges Bestandsjubiläum, aber auch die Erfolge der Marschmusikbewertung. Für die Unterhaltung sorgen Gastkapellen mit Kurzkonzerten und ab 20.00 Uhr die „Alpen Vorland Power“. Es gibt auch eine Verlosung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen