Blick zurück ins Triestingtal

3Bilder

TRIESTINGTAL (les). Während in Wien seit Jahrzehnten über den Bau eines Hauses der Geschichte gestritten wird, werden in Niederösterreich Nägel mit Köpfen gemacht. Im Sommer 2017 eröffnet das Haus der Geschichte im Landesmuseum. Für den Start werden noch Ausstellungsstücke aus dem Triestingtal gesucht.

Schätze im Keller
Manch Foto, Dokument oder Alltagsgegenstand aus den Kellern oder Dachböden des Bezirkes könnte schon bald zum Star der Schau werden. Dass die Region in der Zwischenkriegszeit eine bewegte Zeit durchgemacht hat, haben die Bezirksblätter von Wolfgang Stiawa (77) erfahren. Der Heimatsammler und Direktor des Triestingtaler Heimat- und Regionalmuseums lebt seit seiner Geburt in Weissenbach und sammelt bereits seit 1948 Exponate aus dem Tal, die er seit 1987 im Museum ausstellt.

Von Fleisch und Käfern
"Die Zeit zwischen 1918 und 1938 war für das Triestingtal vor allem eine Zeit der Industrialisierung", weiß Stiawa und verweist als Beispiel auf die Zimmermann-Fleischwerke in Berndorf. "Zig Fleisch- und Wurstsorten wurden hier auf höchstem Hygiene-Niveau hergestellt und weltweit verschickt. Sogar bis Bagdad, Haifa und Southhampton." Kurios war der Fall des Bela Barenyi. Der Hirtenberger ging gegen den VW-Konzern vor Gericht, da er 1929 Pläne eines Autos entworfen und 1934 veröffentlicht hatte, das viele Merkmale des späteren VW-Käfers aufwies. Nach drei Jahren Prozess wurde Barenyi recht gegeben.

Von Glamour und Eisen
Fritz Mandl, der Generaldirektor der Hirtenberger Patronenfabrik, heiratete 1933 die Schauspielerin Hedy Lamarr, die in der ersten Nacktszene der Filmgeschichte auftrat. Sie verließ ihn jedoch nur vier Jahre später. Am 24. Juni 1923 trat Franz Mrna in Berndorf auf, verbog angeblich Eisentraversen und ließ sich von einem Auto überfahren.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen