Brand in Pottendorf

POTTENDORF. In den heutigen Mittagsstunden des 15. August 2014 kam es in Pottendorf im Bezirk Baden zu einem Feuerwehr-Großeinsatz nach einem Brandausbruch am Dach einer örtlichen Firmen.

Derzeit ist nur bekannt, dass auf dem Flachdach eines Bürotraktes anscheinend durch Arbeiter Flämm-Arbeiten durchgeführt wurden und diese außer Kontrolle gerieten. Rasend schnell breiteten sich in Folge die Flammen aus. Gegen ca. 11:20 Uhr langten unzählige Meldungen über Notruf 122 bei der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale Baden ein. Dabei wird auch von Explosionen gesprochen. Umgehend wurde die örtliche Freiwillige Feuerwehr Pottendorf und die FF Landegg zu dem Brand alarmiert. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr dürften zwei Gasflaschen explodiert sein. Jedenfalls als das erste Fahrzeug der FF Pottendorf unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Adolf Pfingstl am Einsatzort eintraf, stand fast das ganze Flachdach und Teile des 1. Stockwerkes des eingeschossigen Bürotraktes in Vollbrand. Auf der Fahrbahn und im Umfeld lagen unzählige Trümmerteile. Dichter massiver schwarzer Rauch hüllte das Objekt ein. Anfänglich hieß es dass sich noch zwei Personen am Dach befinden sollten. Zwei angrenzende Nachbarfirmen waren durch den Brand ebenfalls gefährdet.
Sofort lies der Feuerwehreinsatzleiter die Teleskopmastbühne in Stellung bringen, um am brennenden Dach die die noch vermuteten Arbeiter aufzufinden und die Lage von oben aus zu erkunden. Es konnten jedoch am Dach keine Personen mehr wahrgenommen werden. Atemschutztrupps wurden ins Gebäude geschickt um dieses abzusuchen. Nachrückende Kräfte nahmen sofort die direkte Brandbekämpfung auf. Eine neuerliche Explosion erschütterte die Umgebung. Eine weitere Gasflasche wurde von den Flammen ergriffen und detonierte. Deshalb gestaltete sich die Brandbekämpfung für die Feuerwehreinsatzkräfte äußerst schwierig. Durch die Explosionen am Flachdach stürzte ein Teil der Decke ein. Zusätzlich hieß es dann noch, dass sich noch weitere fünf Arbeiter im Gebäude befinden sollen. 2 Arbeiter konnte dann aufgegriffen werden. Die anderen Arbeiter dürften aber noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte davon gelaufen sein. Diesbezüglich nahmen die ebenfalls alarmierten Polizeieinsatzkräfte die Arbeiten auf. Weitere Gasflaschen wurden von den Feuerwehreinsatzkräften in Sicherheit gebracht.

Nach ca. einer ¾ Std. konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Zwei Feuerwehrleute wurden im Zuge der Löscharbeiten verletzt. Einer erlitt bei der Bergung einer Gasflasche Verbrennungen unbestimmten Grades an der Hand, obwohl dieser Schutzhandschuhe für die Brandbekämpfung trug. Ein zweiter Feuerwehrmann erlitt in Folge, aufgrund der extremen Hitze-(Brand)-belastung, einen Kreislaufzusammenbruch. Beide Feuerwehrleute wurden von den Rettungskräften in Spitäler eingeliefert. Gegen 13 Uhr konnte dann „Brandaus" gegeben werden. Ein Brandursachenermittler der Polizei nahm bereits die Erhebungen vor Ort auf.

Im Einsatz standen 6 Freiwillige Feuerwehren (FF Pottendorf, FF Landegg, FF Wampersdorf, FF Siegersdorf, FF Schranawand u. FF Baden-Weikersdorf (Atemluftfahrzeug) mit ca. 75 Feuerwehrleuten. Zusätzlich waren mehre Rettungskräfte und Polizeieinsatzkräfte, sowie Mitarbeiter der Engerieversorgungsunternehmen für Gas und Strom im Einsatz. Der Feuerwehreinsatz konnte um 15:35 Uhr beendet werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen