Gedanken aus der Generation 65+
Die Älteren sind sehr verantwortungsvoll

Unsere Leserin Barbara Trubacek macht sich Gedanken über die Zugangsweise zur Generation 65+ in Corona-Zeiten
  • Unsere Leserin Barbara Trubacek macht sich Gedanken über die Zugangsweise zur Generation 65+ in Corona-Zeiten
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

Sehr glücklich bin ich mit dem Umgang mit über 65-Jährigen nicht. Ich finde, das ist schlicht und einfach Bevormundung. Ich will die Situation keineswegs schönreden und es braucht wohl auch Strukturen und im Bereich Krankheiten gibt es nun einmal diese 65-Jahre-Grenze, aber was daraus gemacht wird, finde ich wenig erfreulich.
Es ist schon in Ordnung, dass darauf hingewiesen wird, dass über 65-Jährige und Menschen mit Vorerkrankungen ein höheres Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf haben, aber dieses ständige Altenbashing geht mir zu weit. Nicht alle Senioren sind gleichermaßen gefährdet.
Offensichtlich fühlen sich jüngere Mitmenschen dazu berufen, ihnen völlig unbekannten älteren Mitmenschen vorzuschreiben, wie sie sich zu verhalten haben. „Bleibt gefälligst zuhause!“, von einem Wildfremden zu hören, oder in den sozialen Medien dazu aufgefordert zu werden, ist zumindest irritierend. Wir tun es ja eh, aber man fühlt sich geradezu, als würde man selbst eine besonders ansteckende Person sein. Na,ja, in der Türkei werden die „Alten“ auch eingesperrt.
Und ich denke, dass gerade die über 65-Jährigen eine sehr vernünftige Gruppe sind, die Risiken durchaus einzuschätzen wissen.
Natürlich kann man Influenza nicht 1:1 auf Covid-19 übertragen. Aber, was das Verhalten bezüglich der Gesundheit betrifft, sprechen die Zahlen für sich.
War die Influenza für uns in den letzten Jahren nicht auch gefährlich? Und gerade die ältere Bevölkerung hat sich durchaus verantwortungsbewusst verhalten.
(Die Statistiken sehen durchgehend so aus, ich hab nur zwei ausgewählt):
Die Altersgruppe 65+ dürfte in der Saison 2018/2019 mit einem ILI-Inzidenz-Höchststand von 626,5/100.000 Personen in KW 6 von der Grippe-Welle am geringsten betroffen gewesen sein.
Und auch bei der heftigsten Grippesaison 2016/2017 mit immerhin 4.436 Todesfällen waren die über 65-Jährigen am wenigsten betroffen.
Die Altersgruppe 65+ war in der Saison 2016/2017 mit einem ILI-Inzidenz-Höchststand von 1573/100.000 Einwohner in KW 2/2017 am geringsten betroffen.
Quelle: AGES https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/grippe/
Übrigens betrifft es nicht nur uns. Es gibt 50-jährige Großeltern, die auch in diesen Topf geworfen werden. – Auf keinen Fall die Großeltern besuchen!
Ich glaube nicht, dass ein "Stigma" für die ältere Generation bleiben wird. Spätestens, wenn die Krise vorbei ist, werden die „Best Ager“ wieder eine interessante Zielgruppe für Kreuzfahrten, Aktivurlaube und diverse Konsumgüter werden.
Barbara Trubacek

Reaktion von Brigitte Vitek aus Baden
https://www.meinbezirk.at/baden/c-lokales/wir-aelteren-koennen-auch-mit-hausverstand-entscheiden_a4036893

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen