Eröffnet
Familien- und Beratungszentrum ist nun in der Pergerstraße

Bürgermeister Stefan Szirucsek, HW-NÖ Geschäftsführer Christoph Gleirscher, Obfrau Erika Adensamer, Leiterin Katharina Rokvic, Stadtpfarrer Clemens Abrahamowicz sowie die Mitarbeiter des Familien- und Beratungszentrums.
  • Bürgermeister Stefan Szirucsek, HW-NÖ Geschäftsführer Christoph Gleirscher, Obfrau Erika Adensamer, Leiterin Katharina Rokvic, Stadtpfarrer Clemens Abrahamowicz sowie die Mitarbeiter des Familien- und Beratungszentrums.
  • Foto: 2022psb/sap
  • hochgeladen von Mirjam Preineder

BADEN. (red.) Eine Reihe von Umstrukturierungen gab es jüngst beim NÖ Hilfswerk: Die Pflege- und Betreuungsstelle übersiedelte nach Tribuswinkel, während die Räumlichkeiten in der Pergerstraße vom Familien- und Beratungszentrum übernommen wurden, welches zuvor am Kaiser Franz Joseph Ring angesiedelt war. Der Geschäftsführer des NÖ Hilfswerks, Mag. Christoph Gleirscher, war persönlich nach Baden gekommen, um bei der kleinen Feier dabei zu sein. Hilfswerk Baden-Obfrau Erika Adensamer und Bürgermeister Stefan Szirucsek, welche die Bedeutung der Sozialeinrichtung als wesentliche Säule der Stadt unterstreichen, wissen: „Im nächsten Jahr feiert Essen auf Rädern sein 50-jähriges Bestehen und ist damit ein Paradebeispiel für das perfekte Zusammenspiel der Stadt Baden mit dem Hilfswerk. Denn diese Aktion wurde von der Stadt gegründet und zu einem späteren Zeitpunkt vom Hilfswerk übernommen.“
Die Segnung der neuen Räumlichkeiten nahm Stadtpfarrer Msgr. Mag. Clemens Abrahamowicz vor.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.