Pfaffstättner Initiativen zur Landesausstellung 2019
Fledermaus, Kultur und Wein

Das Leutgebhaus im Pfaffstättner Rathaus wurde unter größtmöglicher Beibehaltung der historischen Einrichtung, wie sich auch Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber, die beiden Weinhoheiten Miriam, Melis und Pfaffstättens Hausherr Christoph Kainz überzeugen konnten.
2Bilder
  • Das Leutgebhaus im Pfaffstättner Rathaus wurde unter größtmöglicher Beibehaltung der historischen Einrichtung, wie sich auch Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber, die beiden Weinhoheiten Miriam, Melis und Pfaffstättens Hausherr Christoph Kainz überzeugen konnten.
  • Foto: Wienerwald Tourismus
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

27 Städte und Gemeinden aus den Bezirken Wiener Neustadt, Baden und Mödling haben sich zusammengefunden, um den Wiener Neustädter Kanal mit seinen zahlreichen Attraktionen als Achse zur Niederösterreichischen Landesausstellung zu bereichern. Der Weinhauerort Pfaffstätten lud als eine der ersten Gemeinden vergangenen Freitag zur Präsentation der eigenen Initiativen zur Niederösterreichischen Landesausstellung ein.

„Die Landesausstellung ist eine gute Möglichkeit, Projekte umzusetzen, die man sich schon lange vorgenommen hat“, bekräftigte Landtagsabgeordneter und Pfaffstättens Bürgermeister Christoph Kainz bei der feierlichen Eröffnung im Rathaussaal. Der beliebte Traditionsweinhauerort ist mit den Schwerpunkten „Wein – einst und jetzt“, dem Kulturpfad „Folge den Tönen“ und dem „Fledermaus-Erlebnisweg“ bei „Kultur und Genuss am Fluss“ vertreten. Auch in der Infrastruktur wurden einige Maßnahmen erfolgreich umgesetzt, wie etwa die Revitalisierung des alten Wirtshauses im Rathaus in das sogenannte Leutgebhaus, ein neuer Aufzug für das Gemeindeamt, die Sanierung des Thermenradweges EuroVelo 9, die Errichtung neuer Parkplätze in der Einöde und an der Weinbergstraße, neue Radabstellmöglichkeiten am Hauptplatz, die Sanierung des Wanderwegenetzes und die optische Gestaltung der Ortseinfahrten. „Die tollen Initiativen, die in Pfaffstätten umgesetzt wurden, sind ein wichtiger Teil der Sanierung und touristischen Attraktivierung des Wiener Neustäder Kanals im Rahmen der Niederösterreichischen Landesausstellung und werden sicherlich alle Gäste begeistern“, freut sich Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber.

Das frisch revitalisierte Leutgebhaus im Pfaffstättner Rathaus soll unter größtmöglicher Beibehaltung der historischen Einrichtung als Anlaufstelle für Projekte zur Landesausstellung 2019 und danach als Außenstelle des Heimatmuseums genutzt werden. Die jahrhundertelange Weinbautradition Pfaffstättens wird unter anderem mittels Haurerjause und einer Weinverkostung – von einst und jetzt – die bei allen Heurigenbetrieben erhältlich sind – gefeiert. Der Fledermaus-Erlebnisweg, der beim Radweg Euro Velo-9 am Wiener Neustädter Kanal beginnt und dann über den Naturspielplatz Gfangl, RebLounge und Wagenburg Lamasté bis zu den Einödhöhlen führt, soll mit Spiel- und Lernstationen, die Natur näher bringen. Im Rahmen des Kulturpfades – „Folge den Tönen“ – wird es mit der „Wiener Neustädter Kanalsuite“ und „Haunopp und Weigl“ zwei Uraufführungen geben.

Die Segnung der Räumlichkeiten wurde von Pater Amadeus Hörschläger vorgenommen. Für musikalische Stimmung sorgte Werkelmann Gerhard Krems.
Zahlreiche Kooperationspartner, die zum Gelingen der Tourismus- und Infrastrukturprojekte beigetragen haben, fanden sich im Rathaus ein - Günther Steurer, Andreas Stur, Reinold Fuchs, Karl Laister, Christian Walter, Amtsleiter Reinhard Henschl, Hermann und Leopold Fuhrmann, Viktor Paar, Museumsdirektor Dr. Gunther Kacerovsky, Eva Bulwa, Karl Hablecker und Oliver Himmel.

Gesichtet wurden unter anderem DI Gabriele Bröthaler von NÖ.REGIONAL, Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber, Zivilschutzbezirksleiter Rudolf Eberhardt, Vizebürgermeisterin Johanna Stadlmann, Gemeinderat Karl Pesendorfer, Altbürgermeister Anton Kernbichler, Weinkönigin Miriam Wollensky, Volker Simon, Bernd Walter und Stadtrat Harald Ritter von der bayerischen Partnergemeinde Alzenau/Hörstein. Die nächste Schwerpunktveranstaltung ist am 26. April geplant, wo der „Kulturpfad – Folge den Tönen“ im Leutgebhaus präsentiert wird. Ein weiterer Pflichttermin ist der 11. Mai, wo die Uraufführung der „Wiener Neustädter Kanal-Suite“ auf dem Programm steht. Mehr Informationen zu den Schwerpunkten zur Niederösterreichischen Landesausstellung sind auf www.erlebnis.pfaffstaetten.at erhältlich.

Das Leutgebhaus im Pfaffstättner Rathaus wurde unter größtmöglicher Beibehaltung der historischen Einrichtung, wie sich auch Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber, die beiden Weinhoheiten Miriam, Melis und Pfaffstättens Hausherr Christoph Kainz überzeugen konnten.
Für Stimmung bei der Präsentation der Pfaffstättner Initiativen zur Landesausstellung war bestens gesorgt. Hier im Bild ist Weinhoheit Melis gemeinsam mit Pfaffstättens Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Christoph Kainz, Werkelmann Gerhard Krems und Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen