Gerhard Petric ist verstorben

BADEN. Gerhard Petric, allseits beliebter Musiker, ist 73. Lebensjahr unerwartet verstorben. Nur 10 Jahre lang konnte der Betreiber einer Farbenhandlung in der Wassergasse seine Pension genießen.
Gerhard Petric trat in verschiedenen Formationen auf, zuletzt vor allem eher im kleineren Rahmen, unter anderem mit Franziska Stanner oder Markus Riedmayer. Sein Repertoire auf der Zieharmonika richte vom Wiener Lied bis zum Schlager.
Er war Mitglied in zahlreichen Vereinen, etwa als Obmann bei der Sportunion Baden, bei der MKV Badenia, im Kolpinghaus und beim Verein Vestenrohr-Karlstisch. Alle, die mit ihm zu tun hatten, zeigen sich tief betroffen über seinen Tod. In der Unterhaltungsszene in Baden und Umgebung wird er eine große Lücke hinterlassen.
Wegen der Corona-Maßnahmen wurde Gerhard Petric eingeäschert. Seine Verabschiedung wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen