Hochspannung vor Gemeinderatssitzung

BAD VÖSLAU. Am 22. Juni (ab 19 Uhr) ist im Rathaus Bad Vöslau die letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause. Die Sitzung ist öffentlich. Unter anderem könnte über neue Entwicklungen am Badplatz gesprochen werden.

Städtebau-Studie

Ende Mai wurde dem Gestaltungsbeirat eine städtebauliche Studie (Autor: Scheuwens) vorgelegt, die Varianten über zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten des ehemaligen Gal-Grundes (Ex-Café Thermalbad) vorschlägt. Der 6000 Quadratmeter große Grund wurde vor zwei Jahren von einer Liegenschaftsverwertungs-Firma gekauft, vor einem Jahr wurde eine Bausperre verhängt. Die Bevölkerung blickt mit Argusaugen auf weitere Entwicklungen und hat vor allem Angst vor einer (immer wieder diskutierten) Verbauung dieses prominentesten Platzes der Stadt vor dem Thermalbad.

Denkmalschutz

Die Außenmauern der "Villa Pereira" (Café Thermalbad) sind denkmalgeschützt. Der Teich war bis vor kurzem vom Vöslauer Wahrzeichen "Blaue Linda" verziert. Die wurde laut Bürgermeister Prinz von der Gemeinde abtransportiert und wartet derzeit am Bauhof auf einen neuen Aufstellungsplatz - vielleicht auf einem Spielplatz. Prinz: "Es war das einzige, was der Gemeinde auf diesem Grundstück noch selbst gehörte."

Verhandlungen im Gang

Die Eigentümer wollten sich mit Hinweis auf laufende Verhandlungen mit der Gemeinde vorerst nicht mehr öffentlich äußern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen