Julia I. in Grafenwörth gekrönt

Im „Haus der Musik“ in Grafenwörth ging am 8. Juni 2017 die NÖ Weingala mit der Krönung der neuen Weinkönigin Julia Herzog aus Bad Vöslau-Gainfarn („Brunngassenheuriger“) über die Bühne. Julia I. wird in den nächsten zwei Jahren das österreichische Weinland Nr. 1 repräsentieren. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überreichte im Rahmen der NÖ Weingala auch die Sonderpreise für die „Top Heurigen“ und zeichnete die 17 Landessieger aus. Der Sonderpreis „Weingut des Jahres“ erging an das Weingut „Schwertführer 47er“ in Sooß.
„Der Weinbau ist laut IHS-Studie zu einer wichtigen Säule der nö. Wirtschaft geworden“, sagte die Landeshauptfrau. „Der Weinbau ist auch sehr wichtig für den Arbeitsmarkt. Fast 20.000 Arbeitsplätze werden dadurch in Niederösterreich geschaffen bzw. abgesichert“, so Mikl-Leitner. Vom Wein würden nicht nur unsere Winzerinnen und Winzer profitieren, sondern auch der Tourismus, die Gastwirtschaft und die Konsumentinnen und Konsumenten, hob die Politikerin hervor. „Der Wein ist ein Kulturgut und ein wichtiger Botschafter für Niederösterreich“, hielt Mikl-Leitner fest. Die Weingala stellt das Highlight im Veranstaltungsreigen rund um den niederösterreichischen Wein dar. Im Bild (NLK Burchhart) übernimmt Julia I. das Zepter und die Krone von Landeshauptfrau Mikl-Leitner und der Bundesweinkönigin Christina Hugl.
Der ORF hat am 9. Juni 2017 in der Sendung „Nö. heute“ berichtet. Der Beitrag ist auch auf www.badvoeslau.at im „Videoportal zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen