Familientragödie Kottingbrunn
Nach Ehefrau und Tochter auch Baby verstorben

Was sich am 27. Oktober in Kottingbrunn ereignet hat, war Gesprächsthema Nummer 1. Auch für die Beamten, die aufgrund des Notrufes als Erste vor Ort waren, war die Situation äußerst belastend. Sie werden vom „Peer Support“ der Polizei betreut. Spekulationen gibt es derzeit viele. 

KOTTINGBRUNN (Aussendung LPD NÖ). Ein 31-jähriger Familienvater aus Kottingbrunn, wählte am 27. Oktober 2019, kurz vor 09:00 Uhr, den Notruf der Polizei und teilte mit, dass er seine Familie getötet hätte. Der 31-Jährige konnte wenig später von Polizisten aus dem Bezirk Baden vor dem Wohnhaus ohne Widerstand vorläufig festgenommen werden.

Im Obergeschoss des Hauses wurden von den Polizisten seine 29-jährige Frau und deren zweijährige Tochter leblos mit Stichverletzungen vorgefunden. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg. Mutter und Kind sind verstorben. Der 11 Monate alte Sohn dürfte keine Stichverletzungen erlitten haben, wurde jedoch mit schwerer Atemnot in lebensbedrohlichem Zustand mit dem Rettungshubschrauber in das SMZ-Ost nach Wien geflogen.

Als mutmaßliche Tatwaffe konnte im Wohnhaus ein Messer "Küchenmesser" vorläufig sichergestellt werden. Der Beschuldigte wird in die Justizanstalt eingeliefert werden.

Update am 28. Oktober

Die Polizei teilte am Montag mit, dass auch der elf Monate alte Sohn der Familie in den Morgenstunden des 28. Oktober 2019 im SMZ-Ost in Wien verstorben ist. Von der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wurde die Obduktion der drei Verstorbenen angeordnet.

Autor:

Maria Ecker aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen