Mein Fluss - Bezirk Baden
Naturschutzprojekt verbindet Lebensräume

Kürzlich fertig gestelltes Teilstück des Alpen-Karpaten-Flusskorridors
3Bilder
  • Kürzlich fertig gestelltes Teilstück des Alpen-Karpaten-Flusskorridors
  • hochgeladen von Maria Ecker

BEZIRK BADEN (mec). Der Alpen-Karpaten-Flusskorridor ist ein transnationales Pilotprojekt zwischen der Slowakei und Österreich, und wird von der EU durch das Kooperationsprogramm Interreg sowie vom Land NÖ gefördert. Das Konzept wurde gemeinsam von Experten beider Länder erstellt. Die Einbindung von Anrainergemeinden, Interessierten und Schulen in die Projektaktivitäten die Begeisterung für den Lebensraum Fluss wecken. Die Umsetzung von Revitalisierungsmaßnahmen verbessert die Lebensraumqualität der Flüsse und verbindet lokale Schutzgebiete. Dadurch können z.B. Fische aus der Donau zukünftig wieder in die Nebengewässer ziehen und laichen. Auch viele andere Lebewesen profitieren von einem intakten Flussnetzwerk.
Anhand ausgewählter Leitarten, wie z.B. dem Eisvogel, der Würfelnatter und der Nase wird der Erfolg der umgesetzten Projektmaßnahmen dokumentiert.

Lebensräume verbinden

Die Schwechat ist ein direkter Habitat-Korridor zwischen dem Biosphärenpark Wienerwald und dem Nationalpark Donau-Auen. Die Maßnahmen sollen den Lebensraumverbund zwischen den ökologisch sehr wertvollen Gebieten, wie dem Helenental und dem Nationalpark Donau-Auen stärken. Sie wird im Augebiet südlich von Traiskirchen revitalisiert. Dazu entfernte man hier auf rund 400 Metern die harte Verbauung aus Blocksteinen, um dem Fluss wieder mehr Dynamik zurückgegeben und eine Ausgestaltung natürlicher Uferstrukturen zuzulassen. Vorbild für die Revitalisierung ist die flussauf liegende Wienersdorfer Au. An der Schwechat bei Wienersdorf waren die Ufer früher teilweise durch einen groben Steinwurf reguliert. Nach der Naturdenkmalerklärung 1944 wurden bei starken Hochwässern immer wieder Steine herausgerissen. Dies ermöglichte die Entstehung von naturnahen Ufern und einer Weichholzau.

Wertvoller Erholungsraum

Besonders in Gebieten mit hohem Bevölkerungswachstum, wie im Bezirk Baden ist die Erhaltung von "grünen Inseln" nicht nur für die Tier- und Pflanzenwelt von großer Bedeutung. Aufwendige Naturschutzprojekte werden aber dauerhaft nur Sinn haben, wenn die Menschen Wertschätzung für die Natur haben und Aulandschaften nicht als Vergnügungsparks betrachten, wie Müll in der Au leider oft verdeutlicht.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen