NeubürgerInnen auf Entdeckungstour durch die Stadt

2Bilder

TRAISKIRCHEN: Alle im letzten Jahr neu zugezogenen TraiskirchnerInnen lud Stadtchef Andreas Babler Anfang November zu einer Busrundfahrt quer durch das Stadtgebiet ein und fungierte dabei selbst als Reiseführer. Quasi live aus dem Rathaus erfuhren die „StadttouristInnen“ Wissenswertes über die Geschichte und aktuellen Entwicklungen ihrer neuen Heimatstadt.

Eines der Highlights war sicher die Fahrt über das Gelände der ehemaligen Semperit. „Die ehemalige Semperit ist heute Unternehmenssitz für ca. 60 Betriebe und Organisationen. An die 1000 Beschäftigte sind hier tätig“, erzählt Stadtchef Andreas Babler stolz vom gelungenen Wandel der Stadt von einer Industriestadt hin zu einer modernen Dienstleistungsstadt mit hoher Lebensqualität. „Außerdem befindet sich auf den Dächern der Gebäude eine 16.500 m2 große Photovoltaik-Anlage, die mithilfe eines Bürgerbeteiligungs- Prozesses realisiert wurde. Mit dem dort produzierten Sonnenstrom wird der jährliche Strombedarf von 800 Haushalten abgedeckt.“

Weitere Stationen auf der Traiskirchen-Tour: das Bildungszentrum mit der Stadtbibliothek und der Volkshochschule. In Tribuswinkel die Feuerwehr und ihr stolzer Fuhrpark, beim Schloss Tribuswinkel wurde gemeinsam der Aussichtsturm erklommen. Weiter ging es zur Betreuungsstelle und dem Garten der Begegnung, von dort ging es in das Traiskirchner Sozialzentrum und das nahe gelegene Sportzentrum und in den Kindergarten Schlössl in Möllersdorf.

„Eine informative und unterhaltsame Hop-On Hop-Off Tour durch Traiskirchen, die ihren Abschluss in einem gemütlichen Beisammensein in der ehemaligen Alten Schlosserei am Gelände des Museums fand“, so der Stadtchef. „Hier konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stadtrundfahrt auch noch die Ausstellung ‚Geflüchtet um zu leben‘ besuchen. Die Neo-Traiskirchnerinnen und Neo-Traiskirchner heiße ich mit dieser vielseitigen Stadtrundfahrt herzlich willkommen in unserer Stadtgemeinschaft.“

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.