Osterratschen in Hirtenberg

HIRTENBERG. Seit einigen Jahren gibt es in Hirtenberg wieder den alten Brauch des Osterratschens. Lange in Vergessenheit geraten, gelang es Pfarrgemeinderätin Tamara Kölbl, noch vorhandene Ratschen aufzutreiben, um dieses Kulturgut wiederzubeleben. Stefan Molin setzte die Ratschen instand und baute auch noch einige neue Geräte. Und so zogen heuer wieder Mädchen und Burschen aller Altersgruppen durch Hirtenberg und kündeten nach altem Brauch, dass die Kirchenglocken vor Ostern nach Rom geflogen sind. Auch Bürgermeisterin Gisela Strobl freute sich, dass die von Tamara Kölbl und Barbara Malzl begleitete Jugendgruppe bei ihr vorbeischaute und den Ratschengruß überbrachte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen