Trauer in Kottingbrunn:
Otto Plenk ist tot

1995 erhielt Otto Plenk den Ehrenring der Marktgemeinde Kottingbrunn
3Bilder
  • 1995 erhielt Otto Plenk den Ehrenring der Marktgemeinde Kottingbrunn
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

KOTTINGBRUNN. Ehrenringträger Otto Plenk ist am 13. Jänner 2021 im 89. Lebensjahr verstorben.
Otto Plenk wurde am 30.04.1932 in Wiener Neustadt geboren und trat nach seiner Ausbildung in den Dienst der ÖBB ein, wo er nach 21 Jahren Dienstzeit im Bahnhofsdienst bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1985 als Oberrevident in der Pensionsstelle in der ÖBB tätig war.
Im Jahr 1955 erfolgte die Übersiedlung von Wiener Neustadt nach Kottingbrunn, wo er auch sein privates Glück mit Ehefrau Elfi fand. Aus der Ehe entstammt sein Sohn, Otto.
Otto Plenk engagierte sich in seiner neuen Heimat beim ASK, trug zur Gründung der Faschingsgilde bei und war politisch bei der SPÖ aktiv, von 1980 bis 1995 auch im Gemeinderat in verschiedenen Funktionen.
Nach seinem Ausscheiden aus der Politik widmete er sich voller Leidenschaft Statistenrollen in Film- und Fernsehen und wird uns hier allen besonders in Erinnerung bleiben. Von den Vorstadtweibern bis zu Tatort und Brieflosshow - in zahlreichen kleinen Rollen konnte man Otto Plenk im Fernsehen bewundern. Dabei begegnete er berühmten Darstellern - von Klaus Maria Brandauer bis Harald Krassnitzer und vielen, vielen mehr. Er berichtete gerne von seinen Begegnungen mit den Berühmtheiten, mit denen er in Drehpausen oft auch ein paar private Worte wechseln durfte.
Als Dank und Anerkennung für seine besonderen Verdienste um die Gemeinde wurde Otto Plenk im Jahr 1995 der Ehrenring der Marktgemeinde Kottingbrunn verliehen.
"Mit Otto Plenk verliert die Marktgemeinde Kottingbrunn einen Bürger, der das politische und gesellschaftliche Leben der Gemeinde über viele Jahrzehnte wesentlich mitgestaltet und bereichert hat. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihm nahe standen. Die Marktgemeinde Kottingbrunn wird Herrn Otto Plenk immer ein ehrendes Andenken bewahren", heißt es im Nachruf der Gemeinde.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen.
5

Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & ein E-Bike gewinnen!

Newsletter abonnieren zahlt sich jetzt wieder doppelt aus. Neben den wichtigsten Nachrichten, verlosen wir unter allen aufrechten Newsletter-Abonnenten ein E-Bike "KTM Macina Style 620" im Wert von 3.699€ von Fahrrad Denk aus Wilhelmsburg!  Zum GewinnDein Hobby ist das Fahrradfahren, aber dein altes Fahrrad hast du so sehr geliebt, dass es bald auseinander fallen wird? Dann mach' unbedingt bei unserem Newsletter-Gewinnspiel mit. Denn wir verlosen ein nigelnagelneues E-Bike Modell: "KTM Macina...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen