Andreas Kern stellt eine Übung vor
QiGong daheim: Den Himmel heben

6Bilder

PFAFFSTÄTTEN. QiGong steigert das Energiepotenzial, wirkt positiv auf Körper und Geist, löst Blockaden und stärkt das Immunsystem.

Beliebte Praxis im Kloster

"In Klöstern wird es auch aus spirituellen Gründen praktiziert und in den chinesischen Kampfkünsten ist es wegen seines stark kräftigenden Effektes von großer Bedeutung." Das sagt der Pfaffstättner Andreas Kern und stellt an dieser Stelle eine der bekanntesten Übungen vor - sie heißt poetisch "Den Himmel heben".
1. Grundstellung: Wir stehen mit lockeren Schultern und gerader Wirbelsäule etwa schulterbreit, das Schambein sanft Richtung Nabel gezogen, sodass die Lendenwirbelsäule begradigt wird, locker in den Knien fest und gelassen im „Hier und Jetzt“, während die Aufmerksamkeit nach innen gerichtet wird und die Atmung natürlich fließt. Die Übung so lange einnehmen, bis der Geist ruhig ist (Bild 1).
2. Den Himmel heben: Wir drehen die Handflächen zu Boden, die Finger werden zueinander gerichtet (die Hände berühren einander nicht), die Arme nicht ganz durchgestreckt (Bild 2). Mit einer tiefen Einatmung heben wir die Arme in einem Bogen in angenehmer Geschwindigkeit und einer fließenden Bewegung hoch, der Blick folgt dabei den Handrücken (Bild 3 +4), halten kurz inne und mit der Ausatmung senken wir seitlich die Arme. Bei akuten Problemen mit der Halswirbelsäule bleibt der Blick während der gesamten Übung nach vorne gerichtet. Übung 8x wiederholen.
3. Wie 1, jedoch legen wir dabei beide Hände auf unseren Unterbauch, zwischen Schambein und Nabel bis Atmung und Geist völlig ruhig und entspannt sind (Bild 5).
"Diese Übung kräftigt sanft den Rücken, lockert verspannte Schultern, erweitert die Lungenkapazität und regt die Verdauung an. Das Herz/Kreislaufsystem wird gestärkt, die Aktivierung verschiedener Meridiane wirkt vitalisierend", so Andreas Kern. Wer mehr wissen will: www.integraltraining.at oder 0676 979 2997

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen