Rebay - Musik aus Stift Heiligenkreuz im Musiksalon der ÖNB

Dr. Gelew, Dr. Leibnitz
3Bilder
Wo: Stift Heiligenkreuz, 2532 Heiligenkreuz auf Karte anzeigen

Neuer Höhepunkt der Rebay-Forschung des Stiftes Heiligenkreuz

Komponistenportrait Ferdinand Rebay im Musiksalon der ÖNB – Werke für Gitarre, Flöte und Gesang aus den Sammlungen des Stiftes Heiligenkreuz und der ÖNB (13. März 2018)

 
Immer wieder werden im Musiksalon der Österreichischen Nationalbibliothek Raritäten präsentiert. Im März war ein Abend der Kammermusik des Österreichischen Komponisten Ferdinand Rebay (1880 – 1953) gewidmet. Wesentliche Werke Rebays befinden sich in den Musikarchiven der ÖNB und des Stiftes Heiligenkreuz, wo auch seit 5 Jahren von Kustos P. Roman Nägele OCist und Musikwissenschaftlerin Dr. Maria Gelew an der Aufarbeitung und der Veröffentlichung gearbeitet wird.

Im Konzert wurden Werke aus beiden Sammlungen präsentiert: „3 kleine Flötenstücke“ für 2 Flöten gespielt von den bewährten Rebay-Interpreten Chia-Ling und Wolfgang Renner, 4 Lieder, teilweise auch mit eigenen Texten Rebays, und eine Farinelli-Arie (Rebay hat für „Die Gesangskunst der Kastraten“ die Klavierauszüge verfasst) sang Kaori Tomiyama mit ihrer samtigen Mezzosopranstimme auf dem Klavier begleitet von Maria Gelew.

Im Interview hoben Dr. Thomas Leibnitz (ÖNB) und Maria Gelew hervor, dass das Interesse an Rebay-Musik in den vergangenen Jahrzehnten durch das Interesse der klassischen Gitarristen am Leben gehalten wurde – seine Stücke für Gitarre(n) – auch gemeinsam mit diversen anderen Instrumenten - bereichern das Repertoire enorm. In den letzten Jahren ist in den beiden Archiven die Nachfrage an zahlreichen Werken Rebays auffallend stark angestiegen. Durch die Musiksammlung des Stiftes Heiligenkreuz ist derzeit auch eine Veröffentlichung der Werke mit Gitarre im Laufen.

Auch im Programm des Abends fanden sich Stücke für Gitarre: Armin Egger musizierte mit Polina Winkler (Sonate in e-moll für Violine und Gitarre) und wunderschön die „7 kleinen Variationen“ über das berühmte „Wiegenlied“ von Brahms für Solo-Gitarre.
Ein richtiger „Reißer“ könnte das letzte Stück des Abends werden: Chia-Ling Renner-Liao hat die „Kleine Spanische Rhapsodie für Flöte, Klarinette und Gitarre“ für 2 Flöten und Gitarre bearbeitet, das Ehepaar Renner und Armin Egger setzten damit zum Schluss des Konzerts einen Höhepunkt.
Mit dem Ziel, Rebays Musik immer weiter bekannt zu machen, veranstaltet das Stift Heiligenkreuz im August die 4. Ferdinand-Rebay-Akademie : www.stift-heiligenkreuz-sammlungen.at )

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen