Smartphone Unterstützung im Bezirk Baden für die Generation 55+

Matthias Gröll mit Kundin



Ab sofort gibt es kompetente Beratung bei Ihnen zu Hause | Ein junger, geduldiger Experte bietet Unterstützung

Dass die Technik in den letzten Jahren schneller voranschreitet als viele Menschen mithalten können, ist kein Geheimnis. YouTube, WhatsApp, Facebook und Co. müssen der Generation die nicht jede freie Minute mit dem Smartphone verbringt dennoch nicht verwehrt bleiben.
Viele Aspekte moderner Technologien bringen Vorteile für alle
Generationen.

In der eigenen Familie und bei Gesprächen mit Patienten im Rettungsdienst habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen den Umgang mit Smartphones gerne beherrschen würden, jedoch nicht gerne in Gruppenkursen teilnehmen und auch ihre Kinder und Enkel nicht mit dauernden Fragen belästigen wollen. Mit Fokus auf den Kunden möchte ich deswegen geduldige, individuelle Hilfe im Umgang mit moderner Technik anbieten.

Matthias Gröll (26), hauptberuflich in der Softwareentwicklung tätig, hat sich deshalb Ende 2017 in Kottingbrunn als IT-Dienstleister selbstständig gemacht. Schon jetzt tauschen die ersten Kunden mit Begeisterung Fotos und Nachrichten über ihr Smartphone mit ihren Enkeln und Freunden aus. 

Rückfragen & Kontakt:
Matthias Gröll
0664 / 940 12 12
office@it-services-groell.at
https://www.it-services-groell.at

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen