Tempo 140 für Kollross "umweltschädigend"

BEZIRK BADEN. In Wr. Neudorf waren erst vor wenigen Wochen hunderte Menschen auf der Autobahn, um für Tempo 80 in ihrer Gegend zu demonstrieren. Doch die Regierung drückt beim Autofahren eher aufs Gaspedal. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) kündigt eine Tempoerhöhung auf 140 km/h auf den heimischen Autobahnen an. Für Nationalratsabgeordneten Andreas Kollross (SPÖ) ist das "umweltschädigend". Er bezieht sich auf Messergebnisse der TU Granz, die auf einer 140 km/h-Teststrecke den Schadstoffausstoß von Stickoxiden und Feinstaub untersuchten. Mit dem Ergebnis, dass sich die Emissionen erhöhen. Kollross appeliert nun an die zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger, ihr Veto einzulegen. Bisher hat sie zu den Ergebnissen geschwiegen. Kollross, er ist auch Bürgermeister in Trumau, hat sie nun per parlamentarischer Anfrage aufgefordert, doch Stellung zu beziehen. Das höhere Tempo bringe, so Kollross, nicht nur eine Minderung der Verkehrssicherheit und mehr Lärm, sondern eben auch mehr Abgase. Auch durch den Bezirk Baden ziehen sich Autobahnen - die A 21, die A 2 und die A 3 Richtung Osten.

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.