Unterwegs am "Themenweg 2014"

Alexandra und Stefan aus Obergrafendorf besuchen den Themenweg 2014 am Peilstein.
9Bilder
  • Alexandra und Stefan aus Obergrafendorf besuchen den Themenweg 2014 am Peilstein.
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

Der erste Ausflug des Jahres 2014 führte mich zum „Themenweg des Jahres 2014“ - dem Kletterweg am Peilstein. Seit Generationen wird hier geklettert, ein Magnet für sportliche Naturliebhaber aus dem Großraum Wien.

Los geht's beim Karner

Das Auto wird beim Mostheurigen Karner in Hafnerberg/Nöstach geparkt – und schon geht’s flotten Schrittes los. Der Weg ist ein wenig gatschig, das tut dem Vergnügen aber keinen Abbruch. Entlang von Wiesen und Baumgruppen geht es leicht bergauf, die Sonne im Gesicht. Die erste von 16 Info-Tafeln erläutert den heilsamen Effekt des Kletterns: Es macht Mut, gibt Selbstvertrauen, fördert die Konzentration und die Beweglichkeit. Klettern lernen können alle, auch die älteren Semester. In der Ferne sieht man schon die Peilsteinwände, Kalkgestein, das sich durch besondere Glattheit auszeichnet. 840 verschiedene Kletterrouten, darunter auch ganz einfache, werden angeboten.

Rast beim Holzschlaghaus

Durch den Wald führt der Weg zur ersten Raststation, dem Holzschlaghaus. Danach geht es noch mal ca. 20 Minuten relativ steil bergauf – und schon erblickt man das Peilsteinhaus auf 719 Metern Seehöhe. An diesem schönen Dreikönigstag sind alle Bänke gut besetzt und die Menschen strecken ihre Wintergesichter in die strahlende Sonne.

Höhepunkt Kletterpavillon

Hier wartet auch der Höhepunkt des Themenweges auf die Wanderer: der Kletterpavillon. Wie der Schwanz einer Eidechse liegt die Kletterwand neben dem Waldrand und lädt zum Klettern ein. Gestaltet wurde sie vom Architekten Mathias Barz. Spielerisch können hier verschiedene Kletterstrukturen ausprobiert werden - drinnen und draussen. Und wenn man mal abstürzt, fällt man nicht hoch und weich auf Kies. Der Pavillon kann auch als Notunterkunft genutzt werden, falls das Peilsteinhaus gerade nicht bewirtschaftet ist.
Nach einer kurzen Stärkung erklimme ich noch die Aussichtswarte und lasse meinen Blick über die Hügelketten des Alpenvorlandes schweifen. Dann geht’s zurück zum urigen Mostheurigen Karner, wo ich schon einen Platz reserviert habe, um den etwa dreistündigen Ausflug dann doch noch kulinarisch zu beschließen.

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Politik
10 Bilder

Europa
Ein Hauch von Brüssel am Stammtisch

Lukas Mandl als Stargast beim „Stammtisch“ der JVP Bezirk Mistelbach Staatz-Kautendorf. Jugendliche aus dem ganzen Mistelbach trafen sich in Staatz zum „EU-Plausch“ mit Europa-Abgeordneten. STAATZ. Brüssel ist 1.200 Kilometer entfernt - genau so weit weg scheinen die EU und die Vorgänge auf europäischer Ebene zu sein. Zu zeigen, dass Abgeordnete des europäischen Parlaments eben nicht Vertreter der EU in Österreich, sondern Vertreter Österreichs in Europa sind, das sieht der Gerasdorfer...

Lokales
DSDS Auslands-Recall: Lydia Kelovitz, Chiara D’Amico, Tamara Lara Pérez und Nataly Fechter singen „Back To Black“ von Amy Winehouse
3 Bilder

DSDS, Pielachtal
Lydia und Nataly im Auslandsrecall von DSDS

Die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des zweiten Auslandsrecalls im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden-Route. Nur eine Kandidatin musste am Samstag, 22.02. den Wettbewerb verlassen: Die Schweizerin Vanissa Toufeli. PIELACHTAL. Am Dienstag, den 25.02. (20:15 Uhr bei RTL) stehen Lydia (29) aus St. Egyden a. Steinfeld und Nataly (25) aus Prinzersdorf im nächsten Auslandsrecall. Südafrika-Recall Die...

Lokales
Künstlerin Romana Dienstbier bei der Vernissage: "Vulva Art & Körperlandschaften" in der Galerie für Gegenwartskunst bei Josef Hofmarcher
19 Bilder

Vulva Art & Körperlandschaften
Vulva-Kunst für die Scheibbser

Mit ihrer Vulva-Kunst stößt Romana Dienstbier aus Oberndorf so manchen Betrachter im Bezirk vor den Kopf. BEZIRK SCHEIBBS. Schon in jungen Jahren hatte die aus Purgstall stammende Romana Dienstbier die Kreativität für sich entdeckt und zeichnete und malte schon als Kind sehr gerne. Vor Kurzem fand in der Galerie für Gegenwartskunst Hofmarcher in der Scheibbser Altstadt die Vernissage zu ihrer aktuellen Ausstellung "Vulva Art & Körperlandschaften" statt. Die Weiblichkeit...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.